Aufstrich
Frucht
Frühstück
gekocht
Haltbarmachen
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mirabellenmarmelade

Marmelade aus wilden Mirabellen

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

120 Min. normal 18.11.2011



Zutaten

für
4 kg Mirabellen
300 ml Wasser
4 Pck. Gelierzucker (2:1)
500 g Zucker
1 Pck. Zitronensäure
20 ml Rosenwasser
1 Pck. Vanilleextrakt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Die Mirabellen waschen. Dann mit dem Wasser in einem Topf erhitzen. Nun können die Mirabellen leicht entsteint werden (am besten mit feinen Gummihandschuhen arbeiten). Ca. 4 kg frische Mirabellen entsteinen.

3,5 kg abwiegen dann in einen großen Topf geben. Zucker, Vanilleextrakt, Rosenwasser und Zitronensäure zugeben und ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen. Dann den Gelierzucker dazugeben. Kurz aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dabei ständig rühren!

Nach der Kochzeit die Masse in vorbereitete Gläser füllen. Sollten noch Kerne im Brei sein, können die beim Abfüllen leicht entfernt werden. Die Gläser sofort verschließen und für ca. 15 Minuten auf den Kopf stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Charter

Hallo, das freut mich. Probier mal meine neuste, Trauben Waldmeister, du wirst begeistert sein! LG Brigitte

10.08.2015 12:23
Antworten
abra

Habe diese Marmelade zum ersten mal gekocht und bin begeistert. Schön fein und säuerlich und ganz tolle Farbe. Danke fürs Rezept.

09.08.2015 21:44
Antworten
Charter

Habe es dieses Jahr wieder gemacht und muss gestehen, ich komme nicht mehr vom Glas weg!

04.10.2013 11:45
Antworten