Kürbiscremesuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 16.11.2011



Zutaten

für
1 Kürbis(se) (Hokkaido)
2 große Kartoffel(n)
1 Gemüsebrühwürfel
1 Becher Crème fraîche
25 g Butter
2 EL Mehl
Salz und Pfeffer
n. B. Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Hokkaido halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Den Kürbis ungeschält in Würfel schneiden. Die Kartoffel schälen und ebenfalls in Würfel schneiden.

In einem Topf die Butter schmelzen lassen, das Mehl hinzufügen und umrühren. Die Kürbis- und Kartoffelwürfel hinzufügen und kurz anbraten. Mit so viel Wasser auffüllen, dass die Stückchen gerade bedeckt sind. Den Gemüsebrühwürfel hinzufügen und aufkochen lassen. Die Suppe etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kürbis- und Kartoffelwürfel weich sind.

Den Kochtopf vom Herd nehmen, die Suppe mit einem Mixstab pürieren und den Becher Creme fraîche einrühren. Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmals kurz aufkochen lassen. Wer mag, kann die Suppe mit einem Schuss Balsamico oder Croûtons servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Manuela-Da

super lecker habe nur noch Karotten mitgekocht 👍

21.11.2018 13:30
Antworten
BadTasteGirL

ja das stimmt, vor allem bei kleinen Kindern muss man vorsichtig sein, was im Essen drin ist. Na dann bleibt ja nicht viel übrig von der Suppe :)

10.10.2013 13:33
Antworten
mausengelchen

Genau den hab ich auch verwendet. Bin nur etwas vorsichtig, wie man ja nie weiß woher er kommt und mit was er behandelt wurde. Meiner Tochter (knapp 22 Monate) hat es übrigens so gut geschmeckt, dass sie noch eine zweite Portion wollte.

10.10.2013 13:30
Antworten
BadTasteGirL

Freut mich, dass die Suppe so gut geschmeckt hat. Ich verwende für die Suppe immer einen Hokkaido-Kürbis, da man bei diesem ja die Schale mitkochen und essen kann. :)

10.10.2013 11:55
Antworten
mausengelchen

Habe soeben die Suppe ausprobiert. War meine erste Kürbiscremesuppe. Habe noch Rama Cremefine zum Kochen 7% dazu gefügt und muss sagen....SUPER LECKER! Bin gespannt ob es meiner Tochter nachher auch schmeckt. Das Rezept ist echt super einfach, hab den Kürbis allerdings geschält. Deshalb hat's auch etwas länger in der Zubereitung gedauert.

10.10.2013 11:51
Antworten
BadTasteGirL

ist eine gute Idee mit dem Muskat. Ich würze normalerweise mit allem, was ich so finde und geschmacklich passt nach, deswegen überlasse ich das lieber jedem selbst :)

02.09.2012 09:37
Antworten
sunsweety

Schnell gemacht, einfach beschrieben... aber nur mit Salz und Pfeffer etwas fad.... mit Muskat gewürzt wesentlich besser :-)

01.09.2012 14:53
Antworten