Bowl of Bride


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (112 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 04.11.2001



Zutaten

für
125 ml Grenadine
125 ml Zitronensaft
500 ml Ananassaft
1 Flasche Rum, weißer
700 g Ananas, in Würfeln, am besten frisch
500 g Erdbeeren
n. B. Mineralwasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Grenadinesirup, Zitronensaft, Ananassaft, Rum und Ananaswürfel in ein Bowlegefäß geben. Alles verrühren und zugedeckt im Kühlschrank 2 Stunden ziehen lassen.

Inzwischen Erdbeeren waschen, Stiele abzupfen und kurz vor dem Servieren zur Bowle geben. Mit Mineralwasser auffüllen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wickedchilli

Habe die Bowle schon mit frischer Ananas und mit Ananas aus der Konserve gemacht. Ich bin zwar normalerweise ein Fan von Frischobst, greife hier jedoch jederzeit auf die Konserve zurück. Bei der frischen Ananas geht einem nach dem zweiten Glas mit Einlage langsam "die Zunge auf". Hab's zwei Mal mit der frischen probiert, jedesmal mit diesem unschönen Nebeneffekt.

04.09.2020 08:38
Antworten
Lena-Tru

Ich habe das Rezept an Weihnachten ausprobiert und die doppelte Menge alkoholfreie Getränke und eine Flasche Barcadi (0,7l) verwendet und zusammen mit 200ml Wasser hat es für uns eine angenehme Stärke ergeben. damit kam es sowohl bei den Frauen als auch den Männern gut an

31.12.2019 19:29
Antworten
DennisC

Mit wie viel Mineralwasser füllt man das Ganze zum Schluss auf? Danke im Voraus!

28.06.2018 17:42
Antworten
BarbWire

Hallo, ich habe mit dem Mineralwasser immer nur die Gläser aufgefüllt und nicht direkt in die Bowle gegeben. So kann man auch nochmal die Stärke der Bowle individuell anpassen. Als Richtmaß halb Bowle, halb Mineralwasser. Aber natürlich kann man das Wasser auch gleich dazu tun. Ich hoffe, ich konnte helfen. LG

28.06.2018 20:38
Antworten
BarbWire

Wenn man braunen Rum mag, kann man den sicherlich auch verwenden. Ich finde, dass brauner Rum intensiver schmeckt. Wahrscheinlich wird er dann den Geschmack der Bowle mehr dominieren als der weiße Rum. Aber wie gesagt, wenn man braunen Rum mag, warum nicht. Viel Spaß beim Ausprobieren.

24.06.2017 15:00
Antworten
flo23

Wirklich gute Bowle, die Ausnahmsweise mal ohne Sekt gemacht wird :-)

12.09.2004 12:57
Antworten
froeschle2

Prima, genau das Richtige für meinen Tupperabend *kicher*, macht absolut lustig und hemmungslos *grins* Herzlichen Dank für das tolle Rezept! LG Fröschle2

28.07.2004 23:31
Antworten
moorhenne

Hi, Genau das Richtige für heiße Sommertage . Vielen Dank für dieses superleckere Bowlenrezept ! Ich hab sie auch schon mal statt mit Rum mit Malibu gemacht .War auch sehr lecker . lg moorhenne

09.07.2004 16:44
Antworten
miezekatze82

Die Bowle war echt genial. Wír haben die doppelte Menge gebraucht, und haben dann die 2. Flasche Rum durch eine Flasche Sekt ersetzt. Das Mineralwasser haben wir dann weggelassen. Hmmm...!!!

05.06.2004 12:08
Antworten
luggi46

Die war absolut super... waren alle total begeistert und beschwipst....

15.05.2003 19:29
Antworten