Zwiebelkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Hefeteig nach Landfrauen - Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
 (92 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 05.05.2004 973 kcal



Zutaten

für

Für den Hefeteig:

400 g Mehl
¾ Würfel Hefe
250 ml Milch, lauwarme
1 EL Öl
½ TL Salz

Für den Belag:

1 kg Zwiebel(n)
150 g Speck
Salz und Pfeffer
Muskat
Kümmel
200 g Schmand
100 g saure Sahne
4 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
973
Eiweiß
30,43 g
Fett
53,55 g
Kohlenhydr.
91,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Hefe in die lauwarme Milch bröckeln und verrühren. Aus 2/3 des Mehls und dem Milch/Hefe-Gemisch einen Vorteig herstellen und zugedeckt ca. 15 min. gehen lassen. Anschließend das restliche Mehl, Öl sowie das Salz hinzufügen und gut verkneten. Erneut zugedeckt ca. 45 min. an einem warmen Ort gehen lassen (ich stelle die Schüssel immer bei 50 °C in den Backofen).
Tipp: Alternativ kann man statt frischer auch eine Packung Trockenhefe verwenden, dann entfällt die Zubereitung des Vorteiges und man lässt den Teig insgesamt ca. 1 Stunde gehen.

Die Zwiebeln schälen und in Ringe hobeln. Zusammen mit dem Speck in einer hohen Pfanne für ca. 15 min. andünsten. In eine große Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Kümmel würzen. Etwas abkühlen lassen und wenn die Masse lauwarm ist, erst den Schmand und die saure Sahne in die Masse geben und verrühren, anschließend die Eier.

Den Hefeteig ausrollen und auf ein viereckiges Backblech legen. Die Zwiebelmasse auf dem Teig verteilen (falls zuviel Flüssigkeit vorhanden sein sollte, diese einfach nicht mit auf den Teig geben, sondern den Rest in der Schüssel lassen).

Im vorgeheizten Backofen bei 190 - 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 35 - 40 min. backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

berlingonaut

Ich habe das Rezept fast genauso ausprobiert: Seeehr lecker! 😋 Ich habe die angedünsteten Zwiebeln zusätzlich mit einem trockenen Weißwein abgelöscht . Das Rezept ist bei mir gespeichert.

06.11.2022 12:58
Antworten
Blatt-kann-backen

Hab Zwiebelkuchen heute zum ersten Mal gebacken!Der Boden ist mir nur zu hoch geraten.Das nächste mal werde ich eine Hälfte Teig in eine zweite Springform geben. Der Boden ist schön kross und die Füllung schmeckt klasse.Habe alles von der Füllung drauf getan,und es ist nichts über gelaufen. DANKE FÜR DAS TOLLE REZEPT

26.10.2022 22:45
Antworten
kälbi

Ein sehr leckerer Zwiebelkuchen mit einem tollen Boden. Habe ihn in kleinen Formen gebacken und diesmal auf den Speck verzichtet. LG Petra

01.10.2022 13:12
Antworten
KochenInBC

Kam sehr gut an, fester Belag, damit gut teilbar

24.07.2022 21:57
Antworten
Anaid55

Hallo dieeestel, sehr gutes Rezept und Zwiebelkuchen geht immer, habe für 3 Portionen gebacken, also eine Springform mit 20 cm. Liebe Grüße Diana

11.02.2022 13:01
Antworten
Spätsle

dieses Rezept habe ich ausprobiert, die Mengenangaben passen genau. Super! Werde heute dieses Rezept abwandeln und statt der Zwiebeln, Weisskraut verwenden!! MfG s`Spätsle

29.11.2006 13:49
Antworten
mimi83-1

Dein Beitrag ist zwar schon lange her, aber ich wollte mal nachfragen wie es war??

30.01.2014 12:13
Antworten
katharina2005

Man kann den Hefeteig auch gut für Pizza benutzen einfach und schnell gelingt immer super MfG Katharina 2005

31.03.2006 16:46
Antworten
karlschramm

eine handvoll gehackte schwarze oliven beigeben dann würde es sofort einen mittelmeerhauch bekommen ich liebe sollche art von kuchen

14.06.2004 22:06
Antworten
Kimbalia

Mache ich auch so, dafür lasse ich den Speck weg. Super lecker!

02.11.2019 10:06
Antworten