Asien
China
Hauptspeise
Schwein
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Rot gekochter Schweinebauch-Szechuanstil

Red-Cooked Pork Belly .... es wird ein Römer- oder Tontopf benötigt

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 15.11.2011



Zutaten

für
1 kg Schweinebauch, (nicht zu fett)
150 g Ingwer, dünn und fein geschnitten
2 EL Öl, (Erdnussöl)
1 EL Zucker
90 g Frühlingszwiebel(n), mit dem Weißen in ca. 6cm lange Stücke schneiden
3 kleine Chilischote(n), rot getrocknet
1 EL Pfeffer, (roter Szechuanpfeffer)
2 EL Reiswein, (Shaoxing, Sake oder Thai Reiswein geht auch)
2 EL Sojasauce, dunkle
1 Sternanis
4 cm Zimt, ganz
1 TL Salz
250 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Koch-/Backzeit ca. 130 Min. Gesamtzeit ca. 150 Min.
Bringe ausreichend Wasser in einem Topf zum Kochen. Lege das Bauchfleisch zusammen mit dem Ingwer in das kochende Wasser. Mit einem Schaumlöffel laufend den Schaum abschöpfen.
Nach 5 Minuten Kochzeit das Wasser abschütten und das Fleisch und den Ingwer mit kaltem Wasser abspülen.
Das noch sehr warme Fleisch in 2 X 2 cm große Würfel schneiden.

Das Schmoren:
Das Öl und den Zucker im Römer-/Tontopf bei schwacher Hitze solange erwärmen, bis der Zucker beginnt zu schmelzen.
Jetzt das Fleisch, den Ingwer, Pfeffer und Chili hinzugeben und unter ständigem Rühren und unter starker Hitze braune Farbe annehmen lassen.
Den Kochwein und die dunkle Sojasoße unter ständigem Rühren hinzufügen. Jetzt erst das Salz und den Sternanis gemeinsam mit dem Wasser hinzugeben und ständig rühren.

Hitze auf geringste Stufe zurücknehmen (leichtes Köcheln) und jetzt für zwei Stunden unter gelegentlichem Umrühren zugedeckt fertigkochen.

Es wird zu Reis serviert und reicht für ca. 6 bis 8 Personen, da es für Asiaten nur einen Teil einer Mahlzeit darstellt.

Anmerkung:
In China wird weniger Fleisch gegessen. Wenn ich also schreibe 6 bis 8 Personen so wird es in Europa für ca. 4 Personen reichen.

Beilage außer Reis: Brokkoli- oder Blumenkohlröschen, Karottenscheiben mit einem EL Öl, 5 EL Wasser, sehr viel in dünne Scheiben geschnittenen Knoblauch (5 Zehen mindestens) und 2 – 3 EL dunkle Sojasoße halb durch garen. Knoblauch erst am Ende zufügen - soll keine Farbe annehmen.

Den Reis mit grünem Korianderkraut anrichten.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Guhrmoh

Hi, wenn ich das jetzt alles richtig interpretiert habe, dann steht der Römertopf die ganze Zeit auf dem Herd. Und ständig umgerührt wird auch noch. Nee, nee, nee – dazu sollte man keinen Römertopf verwenden! Der wird normalerweise vorher gewässert und kommt dann in die Röhre. Ob er das hier durchstehen würde? Aber ich mach das mal in einem anderen Topf mit Deckel, denn das Rezept an sich klingt lecker. Ich koche gerne chinesisch, aber hier tauchen größtenteils nur welche mit Maggi, Chinagewürz und Flaschen-Saucen etc. auf. Und dann werde ich darüber berichten und vielleicht auch ein Photo schicken. Danke für's Rezept. Gruß Willi

21.05.2018 17:03
Antworten