Herbst
Karibik und Exotik
Suppe
gebunden
gekocht
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Jamaikanische Kürbissuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 60 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 05.05.2004



Zutaten

für
800 g Kürbisfleisch
1 großer Apfel
1 Stück(e) Knollensellerie
1 Zwiebel(n)
1 Möhre(n)
2 Chilischote(n), rote
2 Zehe/n Knoblauch
1 EL Butter
1 Liter Hühnerbrühe
½ TL Ingwerpulver
2 Lorbeerblätter
300 ml süße Sahne
1 EL Zitronensaft
1 TL Zucker
1 TL Tandoori masala
Salz
Schnittlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten Kalorien pro Portion ca. 340 kcal
Kürbisfleisch und Apfel in fingerdicke Würfel schneiden. Zwiebel Möhre und Sellerie putzen und würfeln. Chilischoten entkernen, Knoblauch abziehen, beides hacken und zusammen mit dem Gemüse in der Butter andünsten. Dann Kürbis, Apfel, Brühe, Ingwer und Lorbeer zufügen. Zugedeckt ca. 20 Minuten sanft köcheln. Lorbeer entfernen. Sahne zufügen und die Suppe mit dem Schneidstab (auch Zauberstab genannt) pürieren. Mit Salz abschmecken.
Zitronensaft, Zucker und Tandoori zufügen und nochmals abschmecken. Schnittlauch auf die Suppe geben.
Dazu schmeckt Brot oder Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lissyj63

Das beste Rezept das ich kenne,meine Lieblingssuppe im Herbst!

02.09.2019 19:15
Antworten
aschatan2009

Habe zum ersten Mal Kürbis verarbeitet und auch gegessen. Bin prompt zum Fan geworden und bereue nun, dass ich nicht schon früher Kürbisrezepte ausprobiert habe. Lecker, lecker,lecker!!! Ich habe nur eine Chili und frischen Ingwer verwendet. Mein Freund und ich sind total begeistert von diesem Rezept. Wird mit Sicherheit in Zukunft öfter auf den Tisch kommen.

07.10.2017 06:23
Antworten
Domspatzen

Danke schön für das leckere Rezept! Wir haben auch nur eine kleine Chili genommen (gut so!), Thaibasilikum statt Schnittlauch (3 Blätter waren ber etwas wenig) und da ich vergessehn hatte, Sahne zu kaufen, kam ein Becher Creme Fraiche rein. So ist es jetzt wohl unsere Lieblingskürbissuppe! Lieben Gruß

10.01.2016 13:38
Antworten
cranberrypetitfours

Vielen Dank für das tolle 5* Rezept. Total lecker. Die ist immer schneller weg als geplant :-) Ich wandel dein Rezept allerdings noch etwas ab: Statt Sahne gibts bei mir Kokoscreme, eine Süßkartoffel mach ich noch rein und serviere das ganze mit Koriandercroutons... mhhhhh Liebe Grüße

25.10.2014 14:57
Antworten
cranberrypetitfours

Foto gibts natürlich auch

25.10.2014 14:58
Antworten
Marianthi

Super! Endlich was anderes! LG Marianthi

09.11.2004 08:18
Antworten
katzki

Also meinem Freund hat die Suppe gut geschmeckt, mich hat aber der Selleriegeschmack irgendwie gestört. Ich würde die Suppe nächstes Mal mit Kartoffeln machen. Wir haben Kokosmilch statt Sahne benutzt, vielleicht hätte man das auch lassen sollen.

09.11.2004 02:34
Antworten
BKS

Haben es ohne Sahne ausprobiert und anstatt Pulver frischen Ingwer genommen. Super! BKS

06.10.2004 17:10
Antworten
cjohanne

....ausnahmsweiser habe ich mal alles genauso gemacht wie angegeben (okay, den Schnittlauch hab ich weggelassen - Jamaika? und dann hab ich doch lieber frischen Ingwer genommen)... und siehe da: Es war super lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept!

04.09.2004 19:54
Antworten
kloetenz

Endlich mal ein nettes Suppenrezept! Wird dieses Jahr zum Einsatz kommen! danke!

25.07.2004 17:19
Antworten