Schweinekrustenbraten mit geschmorten Äpfeln von Sarah


Rezept speichern  Speichern

von diesem herbstlichen Braten bleibt sicher kein Stück übrig

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 14.11.2011 723 kcal



Zutaten

für
1,2 kg Schweinebraten (Krustenbraten aus der Schulter), vom Metzger einschneiden lassen
Salz
Pfeffer
400 ml Fleischbrühe, (Instant)
50 ml Sherry
4 Zwiebel(n)
1 kg Äpfel, kleine (z.B.: Elstar oder Braeburn)
1 Bund Thymian
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
723
Eiweiß
46,84 g
Fett
47,57 g
Kohlenhydr.
28,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Backofen auf 160° (Umluft nicht geeignet) vorheizen. Das Fleisch abbrausen, trocken tupfen, salzen und pfeffern. Mit der Schwarte nach unten in einen Bräter legen. Brühe und Sherry angießen und im Backofen 20 Min. garen.

Das Fleisch wenden. Ofentemperatur auf 180° erhöhen und weitere 80 Min. garen (falls der Braten zu schnell dunkel wird, gelegentlich mit etwas Bratensaft begießen).

Die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Äpfel nach Belieben schälen, vierteln, evtl. das Kerngehäuse entfernen. 30 Min. vor Ende der Garzeit Zwiebeln, Äpfel und Thymian zum Braten geben.

Braten aus dem Ofen nehmen und 5 Min. ruhen lassen. Braten in Scheiben schneiden, mit dem Gemüse und dem Bratensaft servieren. Dazu Kartoffeln reichen.

Tipp: Die Kartoffeln können auch gleich mitgegart werden. Dafür geschälte kleine Kartoffeln zusammen mit dem Gemüse zum Fleisch geben und fertig braten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Püppi58

Super lecker............ ich habe noch kleingeschnittenes Suppengrün als Zusatz mitgebraten. Bilder folgen! LG Püppi

14.02.2012 13:33
Antworten