Ungarisches Gulasch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (200 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 29.01.2001 256 kcal



Zutaten

für
400 g Rindergulasch
30 g Butterschmalz
2 Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
1 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), grün
½ Liter Fleischbrühe
2 EL Tomatenmark
1 Chilischote(n)
1 Lorbeerblätter
1 TL Kümmel
Zitronenschale, abgeriebene
Paprikapulver
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
256
Eiweiß
14,40 g
Fett
17,75 g
Kohlenhydr.
9,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. In einem großen Schmortopf das Schmalz zerlassen. Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Das Fleisch würfeln, zugeben und anbraten. Dann Tomatenmark untermischen. Lorbeerblatt, Paprikapulver, etwas Zitronenschale, Kümmel, Salz und Pfeffer zugeben und mit Fleischbrühe auffüllen. Rund 40 Minuten kochen lassen.

Die Paprikaschoten in etwa 2 cm große Würfel, die Chilischote in Streifen schneiden und alles zum Fleisch geben. Noch ca. 10 Minuten köcheln lassen. Das Gulasch nochmals mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver abschmecken.

Zum Gulasch passen sehr gut in Butter geschwenkte Bandnudeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lucy1987

Fleisch steinhart, Sauce total wässrig. Das war leider ein Reinfall, obwohl ich mich komplett an das Rezept gehalten habe. Schade um das Fleisch.

11.04.2022 18:47
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, ein perfektes Rezept für ein Gulasch, man braucht während des Köchelns allerdings mehr Brühe. Und ich habe die Paprikastücke (bei mir nur rote) von Anfang an mitschmoren lassen. LG von Sterneköchin2011

11.12.2021 13:50
Antworten
susann-lindner_1

Danke für das tolle Rezept! Für Koch-Einsteiger perfeckt! Hab es schon viele Male gekocht 🙂 ich mach direkt über die doppelte Menge, besonders beim Fleisch und der Brühe! finde ich das wichtig. Viel Tomatenmark, Gewürze und ne Karotte / Kartoffel kommen bei mir auch ran. Die Zitronenschale passt super dazu. Ich lasse es ca 1 einhalb Std. köcheln. Am nächsten Tag schmeckts meist noch besser und sollte mal etwas übrig bleiben gefriert ichs ein. ☺️👌

16.04.2021 17:25
Antworten
niobis

Bei mir kommen Kartoffel auch rein. Zum Gulasch passt auch sehr gut Basmati Reiz. Oder halt Salzkartoffeln und Apfel-Rotkohl von Iglo. 😋👌

06.10.2021 17:12
Antworten
CDVogel

Ich hatte bis heute großen Respekt, Gulasch selbst zu kochen. Danke für dieses Rezept, es schmeckt fantastisch. Mein Mann war begeistert. Ich hatte keinen Kümmel zu Hause und mit etwas Mehl habe ich die Soße angedickt. Das Gulasch habe ich über den Tag verteilt 2,5 Std köcheln lassen, das war perfekt!

07.11.2020 20:41
Antworten
chefsache01

Schmeckt einfach super und ist leicht nachzukochen.... Kümmel und Zitrone habe ich allerdings auch weggelassen! mfg Sven

30.08.2003 14:23
Antworten
bojti

Die erste recept, wo die zutaten wirklich stimmt. Eine Ungarisch aus Ungarn. Tipp: Ungarische Art: bspl. "paprika, zwiebel, speck, paprikapulver" braucht nie citrone(n) und shale. Freundliche Grüss. Attila Bojti

21.07.2003 12:02
Antworten
Rosanna3

Schmeckt superlecker :-). Tolles Rezept, das gibt es bei uns jetzt öfters :-). Habe das erste Mal Gulasch selbst gemacht und es es gleich gelungen. LG, Rosanna

23.01.2003 09:39
Antworten
MiriOremek

Ich habe das Rezept am Wochenende ausprobiert, und es war wirklich sehr gut!!! Mein Freund war sehr begeistert. Ich habe nur den Kümmel weggelassen, da wir keinen Kümmel essen. Die Zitronenschale musste ich auch weglassen, da wir keine Zitrone hatten. Aber es war trotzdem sehr gut!!!

10.09.2002 11:18
Antworten
Elfi

Also ich nehme noch 1 kleine Dose geschälte Tomaten und 300 gr Kartoffeln dazu. Am Schluß noch ein wenig Creme fraiche oder saure Sahne dazu....... Ansonsten ist es ein leckeres Ungarisches Gulasch und wird sehr wohl hier so gekocht! Elfi

28.07.2002 15:19
Antworten