Kirschsuppe mit Klumpen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.64
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 14.11.2011 558 kcal



Zutaten

für
1 Glas Sauerkirschen
1 Glas Kirsche(n), (Schwarzkirschen)
2 EL Vanillezucker, (Bourbonvanillezucker)
200 g Mehl
50 g Grieß
3 m.-große Ei(er)
2 EL Zucker
1 Prise(n) Salz
¼ Liter Milch, (Vollmilch)
1 EL Speisestärke

Nährwerte pro Portion

kcal
558
Eiweiß
15,92 g
Fett
7,91 g
Kohlenhydr.
101,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Für die Klumpen Grieß, Mehl, Eier, Zucker, Salz und Milch miteinander vermengen. Am besten geht das mit dem Mixer. Den Teig 10 Min. quellen lassen.

Für die Suppe je ein Glas Sauerkirschen und Schwarzkirschen abseihen und den Saft in einem passenden Topf auffangen, Bourbonvanillezucker zufügen und bei geringer Hitze aufkochen, mit Speisestärke etwa andicken.

Nun mit 2 Teelöffel Klößchen (Klumpen) aus dem Teig ausstechen und in die köchelnde Suppe geben ca. 5-8 Min ziehen lassen. Die Klumpen sind gar, wenn sie nach oben kommen. Die Kirschen zufügen, und noch einmal aufkochen lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Spica3

Der Teig war trotz M Eier und 50 ml weniger Milch sehr stark flüssig. Das Rezept benötigt eine Überarbeitung oder eine bessere Beschreibung. Wie fest sollte der Teig sein?

28.12.2019 13:58
Antworten
fee444

Hallo bettsyboo, sorry für die späte Antwort, ich habe das leider übersehen.🤔 Wahrscheinlich liegt es an den Eiern, die sind nunmal sehr unterschiedlich. Nehme beim nächsten mal einfach etwas mehr Mehl und Gries, der Teig sollte so fest sein, das er nicht gleich vom Löffel läuft.

14.12.2018 09:57
Antworten
bettsyboo

Hallo fee444, vielen DANK für das einzige Kirschsuppe mit Klumpern Rezept was ich im Internet finden konnte! Leider ist der Teig bei mir sehr flüssig geworden! 😳 hast du eine Idee, warum!?

29.06.2018 19:18
Antworten
tusnelda56

Hallo fee444, dieses Rezept erinnert mich an meine Kindheit. Würde es gerne nachkochen, habe aber eine Frage. Welchen Grieß nehme ich? Hartweizen oder Weichweizen? LG tusnelda56

19.05.2015 17:21
Antworten
Sandramäuschen

Wie früher. Nur haben wir im Sommer noch frische Kirschen dazugekommen und noch ein Apfel mitreingeschnitten. Und am besten schmeckt sie am nächsten Tag (wenn denn was übrig geblieben ist), wenn die Klöße / Klumpen durchgezogen sind.

16.06.2014 08:36
Antworten
fee444

Hallo Matze2008, es freut mich das es Dir mein Rezept im großen und ganzen gut gemundet hat. Natürlich darf man ein Rezept noch verändern, ich mache das auch oft :-)) Wir haben heute auch die Suppe gegessen und es war wie immer sehr lecker. Herzliche Grüße fee444

27.08.2013 19:20
Antworten
Matze2008

Hallo Fee444, ich habe Dein Rezept ausprobiert, hat mich an meine leider schon gestorbene Mama erinnert ... bei der Hitze gab es das bei uns im Sommer oft, warm und kalt ! Weil ich also so gerne Kirschsuppe esse, habe ich zu dem Saft noch ein leeres Kirschglas Wasser hinzugefügt ( ca. 700 ml ) und etwas mehr Stärke zum abbinden benutzt. Da ich diese Klumpen auch allzu gerne esse, habe ich ebenso ein Ei mehr und 100 gr Grieß hinzugefügt, und von allem ein bisschen mehr, außer von der Milch, da brauchte ich deutlich weniger, also höchstens 100 ml ... wohl wegen dem Ei ?! Trotz aller Klugscheißerei hat mir Dein Rezept sehr gut gemundet, schmeckte wie bei MAMMMA, und es ist gut und knapp beschrieben, auch wichtig, die Kirschen erst zum Schluß hinzuzufügen, damit die vorher nicht so zerkochen ! Sehr sehr lecker, und nicht so chemisch wie mit Puddingpulver ! Gut, daß ich so viel gemacht habe !

07.08.2013 20:10
Antworten