Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nusskuchen mit Nuss-Nougat Stückchen

Eigenkreation

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 13.11.2011



Zutaten

für
250 g Butter
180 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker, Bio-
½ Flasche Bittermandelaroma
1 Tonkabohne(n), 1/3 gerieben devon (geht auch ohne)
½ TL Zimtpulver
2 EL Amaretto
4 Ei(er)
200 g Crème fraîche
250 g Weizenmehl, Bio Typ 550 oder normales Typ 405
3 TL, gestr. Backpulver
200 g Haselnüsse, gemahlene
50 g Haselnüsse, gehackte
125 g Nougat, (Nuss-Nougat gut gekühlt)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Zuerst gemahlene und gehackte Haselnüsse trocken in einer Pfanne bei geringer Temperatur zart bräunen (sobald die Nüsse Farbe bekommen, direkt von der Platte nehmen und weiterrühren). Geröstete Nüsse in eine Schüssel füllen und zur Seite stellen.

Butter, Vanillezucker und Zucker sehr schaumig schlagen. Nach und nach jedes Ei einzeln unterrühren. Anschließend Bittermandelbacköl, geriebene Tonkabohne, Zimt, Amaretto sowie Creme fraiche hinzufügen. Mehl und Backpulver mischen, in 3 Etappen in den Teig sieben und unterschlagen. Nun die gerösteten Nüsse in den Teig schütten und darunter rühren.

Zum Schluss den gekühlten Nuss-Nougat zügig in Würfel schneiden. Würfel mit Mehl bestäuben und vorsichtig unterheben. In eine gefettete und mit Semmelbrösel ausgestreute Springform mit Rohrboden füllen und glatt streichen.

Bei 160° (vorgeheizt) Umluft ca. 55 - 65 Minuten backen.

Den erkalteten Kuchen mit Puderzucker, Zuckerguss (Amaretto, Zimt, o.ä,) oder Kuvertüre verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DK2606

Hallo, haben gemahlene Erdnüsse und Erdnuss Pralinen an Stelle von Nougat die gleiche Konsistenz? Kann ich sie 1 zu 1 austauschen und ein Teil der Butter durch Erdnussbutter ersetzen. Ich freue mich immer etwas Neues auszuprobieren! Gruss Giselle

11.06.2019 22:17
Antworten
siggis

Hallo Giselle, gemahlene Erdnüsse würden die Konsistenz des Kuchen verändern, da sie eine weitere trockene Zutat wären. Eventuell müssten Sie noch etwas Flüssigkeit zugeben, um dies auszugleichen. Ob die Erdnusspralinen sich beim Backen ähnlich wie der Nuss-Nugat verhalten, kann ich Ihnen nicht beantworten, da ich es noch nicht ausprobiert habe. Dies gilt auch für die Erdnussbutter als Ersatz für die Butter. Sorry - jetzt ist ihre Kreativität gefragt. Nur der Versuch macht schlauer. Wenn ich ein ausgedachtes Rezept ausprobiere, notiere ich alles, um es ggfs. bei nächsten Mal zu optimieren. LG Dani

25.06.2019 12:48
Antworten
Sunny0087

Hallo, der Kuchen ist sehr lecker habe ihn 70 min auf 180grad ober unterhitze gemacht. Die Tonkabohne hab ich weg gelassen. Sehr sehr lecker locker einfach top.Danke für das Rezept :-)

02.11.2017 15:39
Antworten
vib1979

Hallo, der Kuchen ist wirklich sehr, sehr lecker. Meine Männer waren begeistert, deshalb war er auch ratz-fatz weg! Vielen Dank für das Rezept!

27.02.2017 20:21
Antworten
belfort

Sehr leckerer Kuchen: schnell gemacht und schön saftig. Die Tonkabohne muss ich mir erst noch im Supermarkt besorgen (habe ich dort schon gesehen) und dann: auf zur nächsten Runde!

20.01.2017 16:37
Antworten
Zauberfee-28

Hallo, Ich wollte mal fragen was ich falsch gemacht habe und zwar war der Kuchen so feucht das er Wort wörtlich zerlaufen ist. Am nächsten Tag ist er fast ganz zerlaufen. Ich frage mich ob es vielleicht am vielen Marzipan bzw. bittermandelaroma liegen könnte? Vielleicht habe ich es ja nicht richtig verrührt. Denn 50 min Backzeit habe ich eingehalten. Liebe grüße

04.06.2016 08:23
Antworten
Goerti

Hallo! Bei welcher Temperatur hattest du den Kuchen denn im Ofen? ich denke, er war einfach nicht durchgebacken. Hast du mit einem Stäbchen getestet, ob der Kuchen durch ist? Ich glaube eher nicht, dass es am Bittermandelaroma liegt. Grüße von Goerti

04.06.2016 14:34
Antworten
ManuGro

Hallo, das ist ein ganz feiner und lockerer Kuchen. Ich hatte leider nicht mehr ganz so viel Nuss-Nougat. Habe dann noch mit Raspelschokolade ergänzt. Oben drüber kam eine Puderzuckerglasur mit Amaretto. War aber dann doch sehr süß dazu. Nächstes Mal werde ich eine herbere Schokoglasur machen. Fotos lade ich auch noch hoch. Vielen Dank für das schöne Rezept. LG ManuGro

02.04.2014 11:59
Antworten
siggis

Hallo Elke, bitte entschuldige, dass ich mich so spät melde. Hatte die letzten Wochen viel zu viel um die Ohren. Also die Tonkabohnen bekommt man in der Apotheke (günstiger als im Online-Versandhandel) oder auf dem Wochenmarkt/Weihnachtsmarkt bei einem Gewürzhändler, war dort am günstigsten. Vorsicht ein Gewürz, das süchtig macht. Liebe Grüße und schönes Wochenende wünscht Dir Dani

10.12.2011 00:09
Antworten
elke_22

Das Rezept liest sich sehr interessant. Meine Frage: Wo bekomme ich die Tonkabohne her? Hab ich noch nirgends wo gesehen. Viele Grüße

27.11.2011 09:47
Antworten