Lachsfilet mit Feta-Senf-Kräuterkruste auf Zucchininudeln


Rezept speichern  Speichern

Blitzschnell und super lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.87
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 12.11.2011 371 kcal



Zutaten

für
4 Lachsfilet(s)
2 m.-große Zucchini
50 g Feta-Käse
1 TL Senf
1 TL Pesto
30 g Semmelbrösel
n. B. Olivenöl
n. B. Kräuter (TK, z. B. Dill)
Salz und Pfeffer
1 Schuss Weißwein
2 EL Sahne
1 Ei(er), evtl.

Nährwerte pro Portion

kcal
371
Eiweiß
32,28 g
Fett
22,83 g
Kohlenhydr.
8,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Zunächst die Zucchini mit dem Sparschäler o. ä. in feine Streifen schneiden. Wer das Gemüse lieber durchgegart isst, der kann es kurz in heißem Wasser blanchieren. Die Zucchinistreifen in eine geölte Auflaufform geben, einen kleinen Schuss trockenen Weißwein dazu, salzen und pfeffern und je nach Belieben noch ein paar Tropfen Pesto drüber geben.

Die Lachsfilets waschen, trocken tupfen und ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen. In einer separaten Schüssel den Feta-Käse zerdrücken. 1 - 2 EL TK-Kräuter oder je nach Jahreszeit frische Kräuter hinzugeben.

Jeweils 1 TL Senf (nehme dazu immer Trüffel-Dijon-Senf und nach Geschmack ein paar Chiliflocken) und Pesto dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Einen Schuss Sahne oder ein Ei mit unterkneten und dazu noch 1 - 2 EL Olivenöl geben und mit den Semmelbröseln zu einer krümeligen Masse verkneten.

Diese Krümel auf den Lachsfilets verteilen und anschließend auf die Zucchinistreifen legen. Zum Schluss ein paar Tropfen Olivenöl über das Ganze träufeln und für ca. 15 - 20 min. bei 200°C (Ober-/Unterhitze) im Backofen garen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

WinkyFFM

Besten Dank für das Rezept. Die Feta-Senf-Kräuterkruste mit Dill war ziemlich genial!

30.03.2016 22:02
Antworten
tanjas0_2

Hallo Sechmet! Vielen Dank für dieses leckere Rezept, das nicht nur optisch was hermacht, sondern wirklich sehr lecker schmeckt! Dazu gab´s Reis und eine Honig-Senf-Sauce, was wirklich gut gepasst hat! Das kommt bei uns jetzt öfter auf den Tisch! LG Tanja

13.01.2016 14:05
Antworten
Klingelingler

Wirklich einfach und schnell zubereitet und dazu noch sehr lecker!!!

07.10.2015 10:38
Antworten
Lui-Longdrink

Dieses Gericht gab es heute zum Mittagessen mit Spinatbandnudeln und Dillsoße. Es hat uns sehr gut geschmeckt. Das nächste Mal lasse ich aber das Pesto weg. Das hat man mir ein kleines bisschen zu strak herausgeschmeckt. Liebe Grüße :)

03.05.2015 20:31
Antworten
laurinili

Hallo, eine ganz feine Art, Fisch mal etwas anders zu präsentieren. Und lecker dazu. LG Laurinili

05.10.2012 12:47
Antworten
sechmet

Freut mich, dass du das Rezept ausprobiert hast. Bei der Erstzubereitung hatte ich nur Zucchini im Haus, aber natürlich kann man nach seinem eigenen Gusto kombinieren. Dieses Gericht eignet sich auch sehr gut zur kohlenhydratfreien /-armen Ernährung.

26.02.2012 12:07
Antworten
Küchenprinzessin88

Hallo Bei uns gab es heute diesen Fisch und er war sehr lecker, leicht und schnell zubereitet. Ich habe für die Kruste Carstens Cashewsenf genommen. Allerdings schmeck ich das nächste mal die Krust noch würziger ab, da sie leider nicht mehr so gut mit dem Fisch zur Geltung kam. Zu den Zucchini hab ich noch Kirschtomaten dazu geben. Eine Soße war nicht von nöten! Liebe Grüße Küchenprinzessin

03.02.2012 17:59
Antworten