Gefüllter Putenbraten-italienischer Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.63
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 12.11.2011



Zutaten

für
1 kg Putenbrustfilet(s), am Stück
1 m.-große Zwiebel(n), geviertelt
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
etwas Fett zum Anbraten
etwas Weißwein
etwas Brühe
evtl. Speisestärke
etwas Sahne, evtl.

Für die Füllung:

125 g Bacon, in Scheiben
2 m.-große Tomate(n), in Scheiben geschnitten
2 Scheibe/n Käse (z. B. Gouda)
3 TL Frischkäse
1 Frühlingszwiebel(n) oder etwas Schnittlauch
6 Blätter Basilikum
2 cm Tomatenmark aus der Tube

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Die Putenbrust mit kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und flach auf die Arbeitsfläche legen. An den Seiten von der Mitte aus so tief wie möglich zur Seite einschneiden, sodass das Filet aufgeklappt werden kann. Die Tomaten in Scheiben (Abschnitte aufheben), die Frühlingszwiebel in ca. 4 cm lange Stücke schneiden.

Das Fleisch nun innen mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und mit dem Frischkäse und Tomatenmark bestreichen. Die Baconscheiben so nebeneinander auf das Fleisch legen, dass etwa die Hälfte der Scheiben oben und unten überstehen (siehe hierzu auch die Bilder).

Nun eine Scheibe Käse, die Frühlingszwiebel, Tomatenscheiben, Basilikumblätter und wieder eine Scheibe Käse schichten. Mit den überstehenden Baconscheiben die Füllung nun umschließen. Das Filet zuklappen und mit dem oberen und unteren Ende die Öffnung mit Rouladenspießen o. ä. zustecken und/oder kreuzweise mit einem Faden umwickeln. Anschließend auch außen mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Die Putenbrust in einem Topf oder Pfanne rundherum scharf anbraten. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Anschließend alles in einer Auflaufform mit den Tomatenabschnitten, den Resten der Frühlingszwiebel und der geviertelten Zwiebel bei 175°C (Umluft) ca. 1 Std. 15 Min. im Backofen schmoren.

Nach der Garzeit den Braten herausnehmen und in Alufolie warm stellen. Aus dem Bratenfond mit dem Gemüse eine Soße herstellen. Mit etwas Brühe und Weißwein auf die gewünschte Menge auffüllen, mit z. B. aufgelöster Stärke binden, etwas einkochen lassen und pürieren, eventuell noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer es cremiger mag, einfach etwas Sahne noch hinzufügen. Dazu schmecken Knödel und ein frischer Blattsalat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

62erLiebelein

Ich gebe 5 Sterne ☝🏼 super leckerer Braten

29.04.2018 12:51
Antworten
Pastalover92

Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Ich hab mich genau an das Rezept gehalten, weil ich ein Neuling auf diesem Gebiet bin. Vom Ergebnis war ich dementsprechend dann höchst erfreut: Der Braten war total zart und saftig und die Füllung hat ganz toll dazu harmoniert. Für unerfahrene Bratenköche, Dank der ausführlichen bebilderten Anleitung, ebenfalls zu empfehlen. Wir hatten dazu ebenfalls Pasta. ***** von uns!

11.02.2018 10:51
Antworten
windi66

Der Braten war sehr lecker. Habe statt frische Tomaten - getrocknete Tomaten, die ich in heißem Wasser eingeweicht hatte, genommen. In der Auflaufform hatte ich noch eine dünne Stange Lauch.

21.01.2018 19:59
Antworten
MoniW77

Habe es heute Mittag ausprobiert. Bin absolut begeistert! Hatte keine Frühlingszwiebeln zur Hand, hat auch ohne sehr lecker geschmeckt. Das wird es bestimmt sehr schnell wieder geben! Danke!

29.10.2017 16:52
Antworten
Zwergnase58

Dieser Putenbraten ist perfekt. Mein Braten War bisher immer zu trocken, doch nach diesem Rezept gebraten mmh. Ich gebe die volle Punktzahl.

12.09.2017 12:34
Antworten
Judith1982

Habe heute das Rezept ausprobiert und es hat wirklich gut geschmeckt. Habe dazu Spaghetti gemacht und einen frischen Salat. 5 Sterne von mir; -)

05.01.2016 20:32
Antworten
Nethexe

Habe statt frischer Tomaten, getrocknete und in Öl eingelegte genommen. Dazu Pasta al dente....superlecker! Ich habe viel Lob eingesteckt und würde gerne mit Dir teilen. 5* für die tolle Anregung.

08.09.2015 15:51
Antworten
hoschida

Lieben Dank, es freut mich sehr das diese Rezept gefällt und auch weiterentwickelt wird.

20.09.2015 17:41
Antworten
Moesha90

Haben es zum Weihnachtsessen mit Freunden gemacht. Waren alle sehr begeistert! Dazu gab es Kartoffel-Gratin und Salat! Sehr lecker. =)

20.12.2013 15:03
Antworten
sandra97

Schon lange freigeschalten und noch keine Bewertung! Heute zum Mittag gabs deinen Braten. Es hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe viel Soße gemacht, weil es dazu Nudeln gab. Das nächste Mal werde ich aber auf den Frischkäse verzichten. Aber sonst ist der Braten zu empfehlen.

27.01.2013 19:27
Antworten