American Cheesecake mit weißer Schokolade und Himbeeren


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 10.11.2011 6833 kcal



Zutaten

für
160 g Butter
180 g Zucker
250 g Mehl
4 m.-große Ei(er)
1 Prise(n) Salz
250 g Schokolade, weiße
600 g Doppelrahmfrischkäse
100 g Magerquark
1 Vanilleschote(n)
375 g Himbeeren
1 Pck. Tortenguss, hell
Mehl, für die Arbeitsfläche

Nährwerte pro Portion

kcal
6833
Eiweiß
164,39 g
Fett
428,76 g
Kohlenhydr.
572,25 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 15 Minuten
Die Butter, 1 Ei, 80 g Zucker und Mehl mit der Prise Salz mit dem Knethaken zu einem Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie geben und ca. 30 min. im Kühlschrank lassen.

Derweil die Schokolade am besten im heißen Wasserbad schmelzen. Den restlichen Zucker mit dem Mark der Vanilleschote, dem Frischkäse und dem Magertopfen glatt rühren. Die 3 Eier und die Schokolade untermischen, sodass eine gleichmäßige Masse entsteht.

Den Teig ausrollen und in eine Springform geben, dabei einen hohen Rand formen. Die Käsemasse hinein streichen und den Kuchen im auf 180° vorgeheizten Backofen 45 min. backen, bis er oben gelblich-braun ist. Im ausgeschalteten Backofen noch etwas ziehen lassen.

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, die Himbeeren auf den Kuchen geben und den Tortenguss nach Anleitung zubereiten und auf den Kuchen geben. Den Kuchen noch 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen, dann kann auch nichts mehr schief gehen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eijk

Wer hat einen Tipp? Die Himbeeren wollten sich nicht vom Guss benetzen lassen. Lotus-Effekt oder so... Der Guss ist einfach dazwischen geflossen und die Himbeeren waren oben wieder trocken. Daher hat sich leider am zweiten Tag schon Schimmel an einigen Beeren gebildet. Hilft, die Beeren nass zu machen, oder mit Puderzucker bestäuben oder so was? Doppelte Portion Guss wäre natürlich auch eine Möglichkeit, aber...

07.10.2021 21:15
Antworten
eijk

Funktioniert perfekt im Umluftbackofen: In den kalten Backofen stellen und 30 Min. aufsteigend bis 160°C mit Umluft backen.

05.10.2021 14:26
Antworten
KhiriaAjroud

Liebe das Rezept, komme aber nie mit 45 Minuten Backzeit aus, dauert bei mir immer mindestens eine Stunde bis er gold wird :)

27.04.2021 12:38
Antworten
Schlemmer-Zuckerhütchen

was kann man als Ersatz für die Vanilleschote nehmen?

09.10.2019 13:16
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo, z.B. Vanilleessenz, Vanillepulver, 1 Pck. Vanillezucker mit Bourbonvanille. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

09.10.2019 17:37
Antworten
ninne81

In welcher Backformgrösse habt ihr den gebacken? 26er?

15.11.2017 12:59
Antworten
EundJ

...Zöliakie.. ;)

30.06.2016 15:13
Antworten
EundJ

HallÖchen ;-) würde den Kuchen am Samstag für Sonntag gerne backen für meine Mutter- die hat aber Zölikalie also Glutenunverträglichkeit und ich wollte fragen, ob ich den auch "bodenlos" backen kann, da ich mit dem Ersatzmehl wahnsinnig werde ;-) wäre toll wenn ich zeitig Feedback bekomme und bedanke mich jetzt schon mal, sonst starte ich einen Versuch und schau, dass ich die doppelte Menge Zutaten hab, für alle Fälle und schreib dann wie es gelaufen ist ;-) liebe, sonnige Grüße

30.06.2016 15:11
Antworten
Stanzchen

Wirklich ein göttlicher Kuchen!!! Kompliment!!!

09.03.2016 21:20
Antworten
loeli265

Der Kuchen ist echt super lecker! Hab zuerst den Teig nicht hinbekommen. Lag wohl daran, dass ich die Butter geschmolzen habe, dadurch war er auch nach Zugabe von mehr Mehl noch extrem klebrig. Beim 2. Versuch hab ich die Butter nur ganz leicht warm gemacht und dann hat alles sehr gut geklappt auch mit dem ausrollen. Also vielen Dank für das tolle Rezept, hab schon einiges Lob geerntet! Liebe Grüße!

08.01.2015 21:58
Antworten