Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.11.2011
gespeichert: 95 (1)*
gedruckt: 1.424 (9)*
verschickt: 9 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.10.2002
6 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1,2 kg Kartoffel(n)
Brötchen, gewürfelt und geröstet, Croutons als Ersatz möglich
300 g Wurst, rote, gewürfelt
  Salz
2 EL Majoran
Ei(er)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln schälen, von jeder ein Drittel abschneiden und diese Drittel kochen, dann reiben oder durch Kartoffelpresse drücken.
Die rohen Kartoffelstücke (die anderen 2 Drittel) reiben und in einem Leinentuch gut auspressen, dabei den Kartoffelsaft auffangen und die darin enthaltene Stärke sich absetzen lassen.

Die rohe Kartoffelmasse gut auseinanderpflücken und mit den gekochten Kartoffeln und Eiern, Majoran, gerösteten Brötchenwürfeln und den Wurstwürfeln zu glattem Teig vermengen. Falls dieser klebt, kann man etwas Mehl hinzufügen. Mit Salz abschmecken und Klöße formen (etwa 7 cm Durchmesser, also tennisballgroß).
Die abgesetzte Stärke des Kartoffelsaftes in kochendes Wasser geben. Das verhindert das Zerfallen der Klöße. Klöße 15-20 min gar ziehen lassen.
Traditionell reicht man in der Schwalm Speck mit Zwiebeln dazu. Dafür 50 g Speck und 2 mittelgroße Zwiebeln würfeln und goldgelb ausbraten. Anschließend über die gekochten Klöße geben.