Sellerie-Chips


Rezept speichern  Speichern

Knabberei als kleinen Appetitanreger

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 10.11.2011



Zutaten

für
1 Knolle/n Sellerie
1 Liter Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Sellerie schälen und in 3mm dicke Scheiben schneiden. Ich nutze immer eine Schneidemaschine dafür.
Das Öl in einem Topf erhitzen und die Selleriescheiben nach und nach frittieren bis sie braun werden.
Die Scheiben auf einem Küchenkrepp abtropfen und auskühlen lassen.

Dazu reichen wir gern etwas Aioli.

Der Geschmack erinnert gar nicht mehr an Sellerie und ich nutze dieses Rezept gern um die Reste von großen Sellerieknollen zu verarbeiten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stefanie_Friese

Hallo Christine, vielen Dank für dein Foto und den Kommentar mit den vielen Hinweisen. Habe auch länger "experimentiert" nicht ZU dünn dürfen sie sein.Aber auch nicht zu dick,sonst werden sie nicht knusprig. LG Steffi

13.10.2017 21:54
Antworten
schaech001

Hallo, ich hatte auch Sellerie-Reste, die ich mit dem V-Hobel in dünne Scheiben gehobelt habe, sicher dünner als 3mm...man muß herausfinden, wann sie gut sind. Die wurden nicht braun sondern schnell sehr dunkel, wobei sie aber nicht bitter oder verbrannt geschmeckt haben, sondern sehr lecker waren. Das mache ich sicher mal wieder und werde mit der Temperatur etwas experimentieren, bis sie perfekt sind. Liebe Grüße Christine

09.10.2017 19:55
Antworten
Stefanie_Friese

Vielen Dank für die Bewertung. Gruß Steffi

28.03.2012 20:29
Antworten
s_kroete

Das ist eine super Idee, so Sellerie zu verwerten. Ich habe die geschälte Knolle mit der Gurken-Reibe in dünne Scheiben geraspelt, ging super schnell. Danke auch für den Tipp mit dem Aioli, das hat wirklich gut dazu gepasst.

28.03.2012 08:56
Antworten