Gemüse
Hauptspeise
Winter
Schmoren
Herbst
Kartoffeln
Römertopf
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gnocchi-Sauerkrauttopf

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 10.11.2011



Zutaten

für
1 Dose/n Sauerkraut
500 g Gnocchi
1 große Zwiebel(n)
200 g Bauchspeck, geräuchert
1 kl. Dose/n Ananas, in Stücken
1 Lorbeerblatt
3 Wacholderbeere(n)
etwas Margarine
n. B. Wasser
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Den Römertopf wässern. Es kann aber auch eine feuerfeste Form mit Deckel genommen werden.
Dabei ist zu beachten, dass der Ofen beim Römertopf nicht vorgeheizt werden darf, weil dieser dann springen kann. Backzeit bei 220 Grad sind 40 Min. Bei der feuerfesten Form den Backofen auf 200 Grad vorheizen, dann sind es 30 Min. Backzeit.

Das Sauerkraut in einen Topf geben und die Dose mit Wasser füllen und über das Kraut geben. Anschließend Lorbeerblatt und Wacholderbeeren zugeben und 20 Min. kochen. Das Wasser nach dem Kochen nicht abgießen, das wird gebraucht.

Unterdessen die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Bauchspeck ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Etwas Margarine zerlassen und den Bauchspeck andünsten, nach ca. 5 Min. die Zwiebeln hinzufügen und ebenfalls andünsten.

Die Gnocchi in zerlassener Margarine goldgelb anbraten.
Aus dem Sauerkraut das Lorbeerblatt und die Wacholderbeeren entfernen und mit der Kochflüssigkeit und dem Bauchspeck mit den Zwiebeln zu den Gnocchi geben. Die Ananasstücke abseihen und den Saft dabei auffangen. Zum Sauerkraut und den Gnocchi geben und nach Geschmack Ananassaft zugeben. Abschmecken und alles in den Römertopf geben und wie oben beschrieben backen lassen.

Tipp:
Diesen Gnocchi-Sauerkrauttopf kann man sehr gut schon am Vormittag vorbereiten. Dann zieht alles gut durch und es schmeckt noch herzhafter und würziger. Die Ananas kann auch weggelassen werden, dann ist der Topf eher sauer. Dann kann man aber eine Prise Zucker beim Kochen des Sauerkrauts dazugeben.
Anstelle von Bauchspeck kann man auch andere, geräucherte Wurst- und Fleischwaren verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.