Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.11.2011
gespeichert: 52 (1)*
gedruckt: 300 (4)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.11.2010
126 Beiträge (ø0,04/Tag)

Zutaten

  Für die Marinade:
500 g Joghurt, (Sahnejoghurt)
Knoblauchzehe(n)
2 cm Ingwerwurzel
1 TL Chilipulver
1/2 TL Koriander - Samen, gemahlen
1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1/2 TL Garam Masala
1/2 TL Salz
2 TL Limonensaft, oder Zitronensaft
  Für die Sauce:
700 g Tomate(n), gehackte oder stückige aus der Dose
1/2 TL Bockshornklee - Blätter, getrocknet und zerrieben (Kasuri Methi)
75 g Butter, kalt und in Stücke geschnitten
1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
 evtl. Essig
1/4 TL Garam Masala
40 g Sahne
  Salz
  Außerdem:
1 kg Huhn, in Viertel geteilt und gehäutet oder Hühnerbrust
4 EL Öl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die Marinade vorbereiten. Dafür Knoblauch und Ingwer pürieren, zusammen mit den restlichen Zutaten und dem Joghurt verrühren. Falls der Joghurt sehr flüssig ist, vorher abtropfen lassen. Hühnerfleisch einige Male einschneiden und in der Marinade mindestens 1 Stunde, besser über Nacht ziehen lassen.

Öl in einer großen Kasserolle erhitzen und das Fleisch mit der Marinade hineingeben. Zugedeckt bei niedriger Temperatur gar köcheln. Die Hühnerstücke gelegentlich wenden.

Dann die Tomaten überbrühen und enthäuten, klein hacken und in einem Topf 5 Min. leicht einkochen lassen. Die kalte Butter und das Paprikapulver unterrühren. Sobald die Butter geschmolzen ist, noch 1 Min. durchziehen lassen und abschmecken. Wem es nicht säuerlich genug ist, kann noch mit ein paar Tropfen Essig würzen. Kasuri Methi und Garam masala unterrühren und mit Salz abschmecken. Nach einer halben Min. die Sahne einrühren. Die fertige Sauce mit dem Huhn im Topf vermengen und sofort servieren. Das muss schnell gehen, sonst flockt die Butter aus!

Duftreis oder Naan Brot passen sehr gut dazu.