Einlagen
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schwein
Suppe
gekocht
klar
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wan Tan-Suppe

mit Hackfleisch-Wan Tan

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 10.11.2011



Zutaten

für
350 g Weißkohl, klein geschnitten
160 g Karotte(n), klein geschnitten
400 g Hühnerbrust, klein geschnitten
2 Liter Wasser
5 EL Sojasauce, helle
½ EL Salz
½ Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Pck. Wan Tan-Blätter
250 g Hackfleisch
5 Shiitake-Pilz(e), getrocknet
3 Wasserkastanien
½ Bund Frühlingszwiebel(n)
4 EL Sojasauce, hell
½ TL Salz
1 Ei(er)
2 ½ Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Für die Brühe das Gemüse (Weißkohl, Karotten, 1/2 Bund Frühlingszwiebeln) und die Hühnerbrust klein schneiden. Das Fleisch in ein wenig Öl anbraten. Das Gemüse dazugeben und mitbraten.

Mit 2 Liter Wasser aufgießen. 30 Minuten kochen lassen. Das Gemüse herausnehmen und die Suppe mit Sojasoße und Salz würzen.

Für die Wan Tans die Shiitakepilze in heißem Wasser 2 Stunden einweichen. Die Wasserkastanien klein schneiden. Mit den Gewürzen, dem Hackfleisch und den restlichen Zutaten mischen. Die Lauchzwiebeln klein schneiden.

Die Wan Tan Blätter mit je ca. einem Teelöffel der Hackfleischmischung füllen und 2 Minuten in 2,5 l Wasser kochen. Die Wan Tans in die Suppe geben, mit den geschnittenen Frühlingszwiebeln garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bali-Bine

Hallo! Ich habe deine Suppe heute ausprobiert, sie war sehr lecker. Mir war nicht ganz klar, wohin das Ei sollte, daher habe ich ein bisschen davon in die Fülle gegeben und mit dem Rest die Wan Tan-Blätter bestrichen, damit sie gut zusammenhalten. Ich habe weniger Weißkohl für die Suppe genommen, außerdem habe ich ein paar Karottenstückchen aus dem Sud gefischt und mit in der Suppe serviert, das passte super. Schönes Rezept, koche ich gerne wieder nach. LG, Bali-Bine

03.04.2018 20:24
Antworten
lillyvanilli2609

Want Tan-Suppe gehört seit meiner Reise nach China zu meinen Lieblingsgerichten. Und die Füllung kann man super variieren. Ich würze zum Beispiel gerne mit etwas Sambal Olek.

14.07.2016 11:55
Antworten
Setra63

Einfach und lecker. Schmeckt wie beim Cinesen um's Eck.

03.08.2015 16:27
Antworten