Pecorino-Parfait mit Walnusskrokant und Portwein-Birne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 07.11.2011



Zutaten

für
100 g Pecorino, gerieben
400 ml Sahne
2 Eigelb
1 Ei(er)
50 g Zucker
3 EL Walnüsse, gehackt
5 EL Zucker
5 EL Zucker
1 Birne(n)
¼ Liter Portwein
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Zubereitung Parfait:
Die ersten 5 Zutaten im Wasserbad aufschlagen und zur Rose abziehen, auf Eiswasser kalt schlagen.
Die Hälfte der Masse in die Form gießen und im Froster gefrieren lassen, die andere Hälfte kalt stellen.

Krokant:
Nüsse trocken rösten, Zucker zugeben und karamellisieren lassen, auf Backpapier verteilen und abkühlen lassen.
Den Krokant hacken und auf das gefrorene Parfait geben. Den Rest der Masse draufgeben und gefrieren lassen.

Birnen:
Zucker karamellisieren, mit Portwein ablöschen, Birnen zugeben und dünsten, abkühlen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heik_heinrich

Hallo, ich möchte zu Silvester die Portwein-Birne gerne zusammen mit Mousse au Chocolat servieren. Zwei Fragen habe ich: - wie lange sollen die Birnen kochen? - kann die Portwein-Birne auch warm serviert werden? Danke schon mal und allen ein gutes Neues Jahr. LG Heike

28.12.2019 12:48
Antworten
kleemy

Hallo Heike! 1. Kommt darauf an wie hart oder weich die Bifne ist, ich steche vorsichtig mit einem Messer hinein um das zu prüfen. Ich schätze mal so ca. 15 min. 2. Kann man bestimmt auch machen, aber ich lass die Birnen über Nacht im Sud. Die Farbe und der Geschmack zieht dann besser durch.

29.12.2019 10:52
Antworten
sorci_rives

Danke, eorann. Das habe ich glatt überlesen. Gute Zeit zum Jahreswechsel und Bisou sorci

26.12.2017 17:07
Antworten
ciperine

Die bleibt nur kühl.;-) Ich habe sie dann nocheinmal mit dem Schneebesen durchgerührt und auf die gefrorene erste Hälfte gegossen. Dieses Dessert ist denkbar einfach herzustellen, ist aber ganz fantastisch.

19.11.2017 13:05
Antworten
eorann

Hallo, etwas später, aber trotzdem: die andere Hälfte der Masse kommt nach dem Krokant in die Gefrierform. -> "Den Krokant hacken und auf das gefrorene Parfait geben. Den Rest der Masse draufgeben und gefrieren lassen." LG eorann

26.12.2017 13:51
Antworten
wabbi

sehr gutes Rezept, bei mir hat die Hälfte des Rezeptes locker für 6 Personen gereicht (in einem Menü mit 6 Gängen)

18.11.2012 02:38
Antworten
kleemy

Hallo! Die Masse wird so lange erwärmt bis sie eindickt. Die Rose entsteht wenn man einen Löffel hineintaucht und dann auf die Masse pustet. Grüße Rolf

18.02.2012 15:14
Antworten
Parmigiana

Hallo, finde auch, dass das Rezept sehr interessant klingt, leider verstehe ich nicht ganz, was mit "zur Rose abziehen" gemeint ist? Freue mich sehr über eine Antwort, um das Rezept mal ausprobieren zu können! Viele Grüße, parmigiana

16.02.2012 13:57
Antworten
kleemy

Hallo Ully! Ja, aber ein mittelalter geht auch das ist persönliches Gusto. Ich mags eher etwas kräftiger. Grüße Rolf

15.02.2012 20:50
Antworten
ully56

Hallo, dein Rezept klingt sehr interessant! Wahrscheinlich muss ich da einen jungen Pecorino dafür nehmen oder? Über eine Anwort würde ich mich freuen... Servus aus München Ully

15.02.2012 18:48
Antworten