Hähnchenbrust mit Kräuterhaube Sous vide gegart

Hähnchenbrust mit Kräuterhaube Sous vide gegart

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ein Rezept für den Dampfgarer, gut vorzubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 07.11.2011 570 kcal



Zutaten

für
2 Hähnchenbrustfilet(s), ohne Haut
etwas Butterschmalz
4 EL Butter, weich
etwas Petersilie, fein gehackt
etwas Basilikum, fein gehackt
etwas Estragon, fein gehackt
wenig Dill, fein gehackt
etwas Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
570
Eiweiß
35,91 g
Fett
47,67 g
Kohlenhydr.
0,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Hähnchenbrüste in Butterschmalz von beiden Seiten sehr kurz, scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen und kalt stellen damit der Garvorgang unterbrochen wird.
Aus Butter und Kräutern eine Kräuterbutter herstellen. Diese kurz kühlen und dann großzügig auf den Filets verteilen. Einzeln vakuumieren.
Dampfgarer auf 78°-80° vorheizen. Tüten hineingeben und je nach Dicke der Filets ca. 20 Min. garen.
Aus den Tüten nehmen, aufschneiden und auf vorgeheizten Tellern sofort servieren.
Wir essen einen Kräutersalat dazu.
Man kann die Kräuter natürlich, je nach Gusto, variieren, sollte aber Kräuter mit zu intensivem Aroma, wie z.B. Rosmarin, meiden da dieser durch die Garmethode zu dominant wäre.
Die Filets kann man in den Tüten schon lange vor dem Essen machen, kühlen und bei Bedarf garen. Wenn sie sehr kalt sind, sollte man ca. 5 Min mehr Garzeit kalkulieren. Sie sollten eine Kerntemperatur von mindestens 71° haben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eva.h

Hallo, ich möchte noch hinzufügen dass man auch nur aromatisierte Butter nehmen kann. Je nach Gusto gewürzt, z.B. mit Senfpulver oder getrockneten Tomaten und gehackten Oliven, oder in die asiatische Richtung mit geriebenen Ingwer etc. pp. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten und ist besonders für Leute geeignet die Probleme haben in Marinade eigelegtes Fleisch/Geflügel zu vakuumieren. Die "gewürzte" Butter ist so fest, dass sie nicht angesaugt wird und unterstricht obendrein die jeweiligen Aromen. VG EVA

08.11.2011 17:02
Antworten