Vegetarisch
Backen
Gluten
Lactose
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schneller Kuchen mit versunkenen Äpfeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 06.11.2011 2937 kcal



Zutaten

für
120 g Mehl
40 g Speisestärke
100 g Zucker
3 TL, gestr. Backpulver
1 Prise(n) Salz
150 ml Milch
150 ml Rapsöl
3 Ei(er)
½ Vanilleschote(n), davon das ausgekratzte Mark
4 Äpfel
1 EL Rohrzucker
1 TL, gestr. Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
2937
Eiweiß
42,89 g
Fett
161,85 g
Kohlenhydr.
335,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Backofen auf 180 Grad Ober / Unterhitze vorheizen.
Springform (26 cm) einfetten

Mehl, Speisestärke, Zucker, Backpulver und Salz mischen. Milch, Öl und Eier und Vanillemark gut verrühren, zu der Mehlmischung geben, mit dem Rührgerät 1 min verrühren.
Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen. Äpfel in Würfel schneiden.
Rohrzucker und Zimt mischen.
Teig in Springform geben. Äpfel darauf verteilen, mit Zimtzucker bestreuen.
In den Backofen geben (mittlere Schiene).
Etwa 35 min backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lakritzebaer

Hallo, danke für das schnelle, unkomplizierte Rezept. Ich hatte für eine Veranstaltung 2 Kuchen zugesagt und hatte leider einen Tag, an dem nichts so recht funktionieren wollte. Nachdem einer der Kuchen nicht gelungen war und der Nachmittag auch schon weit fortgeschritten war, habe ich einfach nach SCHNELLEN Kuchen gesucht. Was soll ich sagen, es war der meistgelobte Kuchen am nächsten Tag. Meine Tochter isst gerade die Reste. Also nicht nur schnell, sondern auch lecker. Perfekt. Rezept gespeichert. Grüsse Lakritzebaer

13.10.2019 09:33
Antworten
SannaxP

Ein absolutes Lieblingsrezept! Ich versuche mich gerne immer mal an aufwändigen Torten, trotzdem wird sich oft dein Apfelkuchen von Familie/Freunden gewünscht. Die einfachsten Sachen sind halt oft die Besten! Ich backe den Kuchen auch immer in einer Silikonform, in einem Tortenring bspw. kann ich mir vorstellen, dass es schwierig ist, weil der Teig schon sehr flüssig ist. Die Backzeit überschreitet die 35 Minuten bei mir auch immer deutlich, da ich meistens Abends/Nachts backe stelle ich einfach den Timer des Ofens, wenn ich meine, dass der Kuchen nur noch um die 15 Minuten benötigt und lege mich dann ins Bett. 😁 Der Kuchen ist am nächsten Tag dann unheimlich saftig und lecker!

09.06.2018 23:54
Antworten
Katzentiger

Hallo, danke für deinen positiven Kommentar und für das tolle Foto. Sieht sehr lecker aus. LG Katzentiger

13.06.2018 08:40
Antworten
richwoman23

Danke für das einfache Rezept. Ich habe mit Mehl experimentiert und je ein Drittel Einkorn, Dinkel und Kokosmehl genommen. Sehr schön saftig. Werde nächstes Mal etwas Rum und Mandeln o.ä. hinzufügen. Ich finde das Rezept ideal jetzt zum Winterausgang um Lageräpfel zu verarbeiten. Die schnippel ich direkt auf den Teig in der Form. LG, Esther

14.03.2018 11:21
Antworten
Katzentiger

Hallo, toll, dass du etwas neues ausprobierst. Rezepte darf man ruhig als Anregeung ansehen. Mandeln und Rum klingen auch klasse. Lg Katzentiger

15.03.2018 11:16
Antworten
Katzentiger

Hallo, heute habe ich den Kuchen wieder gebacken. Gleich zwei auf einmal bei Heißluft vorgeheizt auf 160 Grad. Die Kuchen waren nach 30 min. fertig. LG Katzentiger

11.10.2012 13:39
Antworten
Katzentiger

Danke sneku83, das freut mich. Die Idee mit den Mandeln klingt gut. LG Katzentiger

06.05.2012 16:23
Antworten
liane13

Hallo Katzentiger, leider ist mir dein Rezept gar nicht gelungen. Die Masse war total flüssig und ist mir aus der Form gelaufen. Und dann hab ich noch knapp 1 Stunde gebraucht bis der Kuchen fertig war. Stimmt vielleicht etwas mit der Mengenangabe nicht? LG Liane

11.11.2011 23:04
Antworten
Katzentiger

Hallo Liane, es tut mir leid, dass dein Kuchen missglückt ist. Was für eine Form hast du denn benutzt? Ich backe meien Teig nach genau diesem Rezept und er gelingt immer. Der Teig ist sehr flüssig, das ist normal. Ich habe eine Silikonform, da kann nichts auslaufen. Ich denke schon, das eine Form mit Ring fest schließen muss. Die lange Backzeit bei dir kann ich mir nicht erklären, die 35min reichen bei mir immer. LG Katzentiger

12.11.2011 10:57
Antworten
sneku83

Hallo Katzentiger, ich habe heute dein leckers Rezept ausprobiert und ich finde den Kuchen einfach toll! Meinen Kindern und meinem Mann hat er auch sehr gemundet :) Ich habe noch Mandelstücke mit in den Teig gemischt! LG sneku83

06.05.2012 16:05
Antworten