Gemüse-Korma mit Salzkartoffeln im Säckchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. pfiffig 04.11.2011



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl
1 TL Salz
1 TL Zucker
5 Eiweiß
150 ml Wasser
6 m.-große Kartoffel(n), geschält
Salz

Für die Sauce: (Korma)

1 Becher Zwiebel(n), gehackt
2 Knoblauchzehe(n), gepresst
2 cm Ingwer, gerieben
2 Kardamomkapsel(n), ganz
1 TL, gehäuft Korianderpulver
1 TL, gestr. Kümmelpulver
1 TL, gestr. Kurkuma, gemahlen
1 EL Zitronensaft
200 ml Gemüsebrühe, evtl. etwas mehr
½ Kopf Blumenkohl
½ Kopf Brokkoli
2 Karotte(n), in dünne Scheiben geschnitten
½ Zucchini, gewürfelt
1 Stiel/e Sellerie, gewürfelt
1 Paprikaschote(n), rot
150 ml Sahne
Salz und Pfeffer

Außerdem:

200 g Hähnchenbrust, evtl.
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden
Für die Kartoffeln in Teigmantel Mehl, Salz und Zucker mit dem Eiweiß mischen und nach und nach Wasser zugeben, bis ein knetbarer Teig entsteht. Den Teig circa 5 min. kneten und für 2 Stunden kaltstellen.

Dann den Teig ausrollen, bis er etwa einen halben Zentimeter dick ist. Die Kartoffeln, noch nass, mit Salz einreiben, in die Mitte des Teiges geben und dann den Teig über den Kartoffeln zusammenfassen und mit Küchengarn zusammenbinden. Bei 170°C ca. 1 1/2 - 2 Stunden backen, bis die Kartoffeln weich sind.

Für das Korma die Zwiebeln in einem Topf oder einer hohen Pfanne mit Öl anbraten, bis sie glasig werden. Den Knoblauch und Ingwer dazugeben und weiter anbraten. Dann alle Gewürze (Kardamom, Koriander, Kümmel, Kurkuma) hinzugeben und unter leichter Hitze weiter anbraten. Den Zitronensaft unterrühren.

Langsam und unter ständigem Rühren die Gemüsebrühe unterrühren, sodass keine Klümpchen entstehen. Zum Kochen bringen. Dann das Gemüse hinzugeben und bei leichter Hitze zugedeckt ca. 20 min. köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Sollte die Gemüsebrühe verkochen, kann mehr hinzugegeben werden. Zuletzt langsam die Sahne unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Anrichten das Korma auf Serviertellern verteilen und dazu den Sack Salzkartoffeln reichen, der dann am Tisch aufgebrochen wird.

Für Nicht-Vegetarier kann das Korma mit Hähnchen zubereitet werden. Hierbei wird das Hähnchen zusammen Gewürzen für 2 - 3 Minuten angebraten und dann zubereitet, wie beschrieben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dastschuly

Oder Kreuzkümmel sogar?

29.05.2017 12:55
Antworten
dastschuly

Stimmt das mit dem Kümmel oder sollte das eher Schwarzkümmel sein?

29.05.2017 07:56
Antworten
Sofa_Inferno

Mir ist offen gestanden nicht ganz klar was es mit dem Küchengarn auf sich hat. Reicht es nicht, den Teig "über den Kartoffeln" zusammenzudrücken? Bzw. anders herum gefragt, wie kann ich (weichen/rohen) Teig mit Küchengarn zusammenhalten ohne dass das Küchengarn da einfach "durchschneidet"? Klingt auf jden Fall spannend, kommt auf meine "Mal ausprobieren"-Liste Gruß, Sofa_Inferno

30.01.2015 21:12
Antworten