Bewertung
(106) Ø4,42
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
106 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.11.2001
gespeichert: 3.827 (2)*
gedruckt: 29.625 (21)*
verschickt: 333 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 kg Kartoffel(n)
Ei(er)
250 g Kartoffelmehl
 etwas Salz nach Bedarf
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln schälen und weich kochen. Anschließend etwas abkühlen lassen und durch eine Kartoffelpresse durchdrücken. Kartoffelmasse in eine breite Schüssel geben, mit einer Gabel ein Kreuz in die Mitte schneiden (vierteln). Ein Viertel der Masse rausnehmen und zu den anderen 3/4 geben, den entstandenen Hohlraum mit Kartoffelmehl auffühlen(wenn man Lust hat, kann man auch die Zutaten genau wiegen ;-). Ei dazugeben, würzen mit etwas Salz und so lange gut vermischen, bis eine einheitliche Masse entsteht.

Mittelgrosse Klöße formen, 5 Min. ins kochende Wasser, dann mit einem Glas kalten Wasser im Topf abkühlen - fertig.

Passt als Beilage zu allen Fleischgerichten. Ein Paradebeispiel ist Schweinebraten und Apfelrotkohl mit deftiger Soße. Klöße erst kurz vor dem Servieren kochen.

Grundnahrungsmittel in Oberschlesien. Viele verschiedene Variationen: z. B. durch Zugabe von Speckwürfeln oder kleingehacktem Gemüse möglich.