Reisbrot mit Backpulver


Rezept speichern  Speichern

glutenfrei, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 04.11.2011 2013 kcal



Zutaten

für
500 g Reis, (Vollkornreis) mahlen
1 Tüte/n Backpulver, f. 500 g Mehl
1 Prise(n) Zucker
2 TL Salz
Gewürz(e), nach Wahl
500 g Mineralwasser, kohlensäurehaltiges
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
2013
Eiweiß
33,58 g
Fett
26,63 g
Kohlenhydr.
404,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten Gesamtzeit ca. 8 Stunden
Trockene Zutaten vermischen, Wasser langsam dazu geben und gut verrühren lassen. In eine 24 cm mit Backpapier ausgelegte Kastenbackform gießen, glatt schütteln, in den kalten Backofen und bei ca. 150°C Heißluft ca. 80 min backen.
Raus aus den Ofen, Backpapier vorsichtig entfernen, das Brot mit Öl von allen Seiten einpinseln und nochmals bei gleicher Temperatur ca. 30 min backen.
Ganz auskühlen lassen und noch ca. 6-8 h ruhen lassen, erst dann verfestigt sich das Brot. Auf den Kopf legen und vorsichtig mit einem Sägemesser das Brot in nicht zu dünne Scheiben schneiden.

Für eine Userin, die nur Reis u. Backpulver essen darf!

Eigenes Rezept

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

krisadu

Hallo,muss ich den Reis selber mahlen oder kann ich auch einfach fertiges reismehl nehmen?

15.10.2016 15:23
Antworten
Hans60

versuchen

20.10.2016 08:42
Antworten
Ignatia

meinst du das würde auch im Brot backautomat gehen

30.04.2016 14:25
Antworten
Hans60

versuchen... Gruß Hans

07.05.2016 07:55
Antworten
Katzi13

Hallo, habe heute das Brot zum 1. x gebacken und zwar mit Naturreis selbst gemahlen. Mit normalem Backpulver. In einer normalen Kastenform mit normalem, weißen Backpapier vom Aldi. Das Papier hat sich gut gelöst (sofort nach dem Rausholen des Brotes aus dem Backofen!). Es hat erfreulich gut geschmeckt, also nicht bitter oder sauer oder salzig oder sonst irgendwie merkwürdig + ich bin froh dieses Rezept gefunden zu haben, da mein gewohnter Zutatenradius derzeit stark eingeschränkt ist. Vielleicht misch ich beim nächsten x ein bissl Kümmel mit drunter, den darf ich nämlich auch essen ^^ Vielen Dank fürs Rezept!

16.06.2015 14:24
Antworten
BioTofu

Hallo Hans! Das Brot ist fertig. Habe ca 700 ml Wasser genommen und 1/2 Päckchen reinweinstein Backpulver, da ich vermutete, dass der bittere Geschmack vom Backpulver kam. Habe anderen Reis verwendet, von dem ich weiß, dass er gut schmeckt. Der bittere Geschmack ist nicht weg, minimal weniger. Kommt wohl wirklch vom Backpulver! Das Brot ist ganz gut aufgeganen aufgrund des hohen Wasseranteils. Lg BioTofu

18.02.2013 11:52
Antworten
BioTofu

...habe anderes Weinstein-Backpulver als das letzte Mal verwendet (einer anderen Marke)..

18.02.2013 11:53
Antworten
BioTofu

Hallo Hans! Habe gestern anderen Reis gekauft, morgen wird noch einmal gebacken und dann berichte ich noch einmal! Lg BioTofu

17.02.2013 11:20
Antworten
BioTofu

Hallo Hans! Habe heute dein Brot nachgebacken, doch, wie bei dem Buchweizenbrot auch, hat sich oben eine weiße Kruste gebildet, die sehr intensiv nach Salz/Backpulver schmeckt. Auch das Brot hat diesen intensiv-bitteren Nachgeschmack. Liegt das am Backpulver? Sonst habe ich deutlich mehr Flüssigkeit genommen, als angegeben, es ist luftiger als das Letzte geworden. Werde das Rezept mit Sauerteig nachbacken, vlt ist dieser bittere Geschmack dann verschwunden.. lg BioTofu

15.02.2013 15:24
Antworten
Hans60

hallo Bio Tofu eigenartig, diese Art ist mir noch nicht untergekommen, Bitter ! kenne ich normalerweise nur von Hirse, kann Dir nur empfehlen, dann ein anderen Reis zu verwenden, versuche doch ein mal diesen Reis zu kochen, braucht ja nicht viel zu sein, ob er dann noch bitter ist, wenn ja, dann spüle ihn doch bitte mit heißem Wasser aus, so kannst Du ihn dann wenigstens auf diese Art (kochen) noch verwenden. Mit freundlichen Grüßen Hans

15.02.2013 17:06
Antworten