Konditorcreme und Creme Chantilly


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 02.11.2011 384 kcal



Zutaten

für
400 ml Milch
1 Vanilleschote(n)
3 Eigelb
120 g Zucker, feiner
45 g Speisestärke
250 g Sahne
30 g Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
384
Eiweiß
7,71 g
Fett
14,84 g
Kohlenhydr.
54,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 3 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 13 Minuten
Konditorcreme:
Das Mark aus der Vanille kratzen, in die Milch geben und erhitzen. Eigelb mit dem feinen Zucker und der Stärke aufschlagen, evtl. mit etwas Milch flüssiger machen und wenn die Milch kocht, die Hälfte der Eiermasse hineingeben, gut vermischen. Wenn diese Masse wieder kocht, den Rest hinzugeben und unter permanentem Schlagen mit dem Schneebesen 3 Minuten schwach kochen lassen. Aufpassen, dass nichts am Topfboden anbrennt.
Die Masse dann in eine Schüssel oder Portionsförmchen füllen, mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet und erkalten lassen.

Die Creme eignet sich als Basis für viele Süßspeisen. Sie sollte aus hygienischen Gründen nie länger als 24 Stunden im Kühlschrank stehen. Es empfiehlt sich also, die Creme immer frisch herzustellen.

Creme Chantilly:
Etwa die Hälfte, je nach gewünschter Konsistenz, der noch warmen Konditorcreme durch ein Sieb streichen und ganz erkalten lassen. Die kalte Sahne mit dem Puderzucker in einem kalten Gefäß mit hoher Drehzahl, um Luft unter zu arbeiten, zu einer steifen, aber lockeren Masse schlagen und unter die Konditorcreme heben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Die Konditorencreme habe ich genau nach Rezept gekocht und auch gleich mit Klarsichtfolie abgedeckt, um Haut zu vermeiden. Ich wollte mit der Creme kleine Mürbeteigschälchen füllen. Nach dem Abkühlen war die Creme relativ fest und ich konnte sie nur schwer in die Schälchen füllen. Also habe ich die Creme in einen Mixbecher gefüllt, ganz wenig süße, flüssige Sahne dazugegeben und mit dem Pürierstab durchgemixt. Dann war sie perfekt. LG DolceVita

25.09.2018 10:09
Antworten