Trüffelpralinen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 02.11.2011 388 kcal



Zutaten

für
100 g süße Sahne
75 g Butter, weich
125 g Kakaopulver
250 g Puderzucker
Kakaopulver, oder Nüsse etc. zum Wälzen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Alle Zutaten mit dem Handmixer gut vermengen und 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Aus der Masse kleine Kugeln formen und in Kakaopulver wälzen. Zum Wälzen eignen sich auch gehackte Nüsse, Schokostreusel oder Kokosraspel.
Die fertigen Pralinen in kleine Papierhütchen setzen und in einer verschlossenen Dose im Kühlschrank aufbewahren. Die Pralinen sind 14 Tage haltbar.

Die unten angegebenen Kalorien beziehen sich auf 100 g Pralinen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Knetschi

Schmecken ganz gut, aber nicht wie Trüffel.....

06.05.2012 17:00
Antworten
simon9402

Hallo Aqualady! Das ist ein sehr schönes Foto,hab mich sehr gefreut. LG simon9402

06.01.2012 23:38
Antworten
simon9402

Hallo Aqualady, es freut mich das dir die Pralinen schmecken und das sie gelungen sind. Die hat man schnell mal zwischendurch gemacht z.B. als Mitbringsel. Habe sie mal meiner Schwiegermutter mitgebracht,ihr Kommentar:"Die hast du doch nicht selbst gemacht?!"Die haben bei ihr nicht lange gehalten. LG und vielen Dank für die Bewertung simon9402

27.11.2011 22:02
Antworten
Aqualady

Schnell und leicht gemacht. Die Trüffel schmecken sehr lecker, wenn sie gut durchgekühlt sind. Bei der Herstellung habe ich festgestellt, dass die Kühlzeit vor dem Rollen der Pralinen nicht unbedingt notwendig ist (vielleicht im Sommer?). Jedenfalls ist meine Pralinenmasse von der Konsistenz her auch außerhalb des Kühlschranks gleich geblieben. Wenn die Zutaten sich nicht auf Anhieb verbinden, nicht verzweifeln. Sie brauchen Zeit um sich zu verbinden und eventuell noch einen kleinen Schuss Sahne mehr, dann klappt es auch mit den Pralinen! Ich habe neben Nüssen und Kakao als Umhüllung auch Kokosraspeln und zerkrümelte Cornflakes gewählt - passt sehr gut. Aus der oben angegebenen Zutatenmenge habe ich ca. 55 Pralinen herstellen können.

27.11.2011 00:27
Antworten