Beilage
Camping
Dünsten
einfach
Getreide
Hauptspeise
Reis
ReisGetreide
Sommer
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fruchtiges Tomatenrisotto mit Tomatensaft

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 31.10.2011



Zutaten

für
400 g Tomate(n), stückige
2 kleine Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
2 EL Olivenöl
120 g Reis, Risotto-
350 ml Tomatensaft
150 ml Gemüsebrühe
Zucker
Salz und Pfeffer
50 g Parmesan, geriebener
Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Tomaten in einem Sieb abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und würfeln. Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebel- und Knoblauchwürfel kurz dünsten. Risottoreis mit einem Holzlöffel oder Spatel unterrühren und kurz glasig anschwitzen. Tomatensaft nach und nach in das Risotto rühren, ca. 20 Minuten auf kleiner Flamme garen. Sollte das Risotto mehr Flüssigkeit benötigen, dann die Gemüsebrühe schluckweise unterrühren.
Nach Ende der Garzeit die Tomatenstücke zum Risotto geben, umrühren und erwärmen lassen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Tomatenrisotto vor dem Servieren mit Parmesan und Petersilie bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

TinaGlobetrotter

Habe das Risotto nach Anleitung gemacht und es war gut (davon abgesehen, dass das Kochen etwas nervig ist, hat viel gespritzt). Dann fand ich, dass eine fruchtige Note fehlen würde und dachte erst an Ananas oder Mango, aber wir haben gerade so viele Feigen. Also habe ich einfach ein paar reife Feigen ins fertige Risotto (man könnte auch noch gut mit Rotwein ablöschen) und es ist genial geworden. Also ich liebe diese Variante und kann es nur empfehlen, mal auszuprobieren!!!

02.09.2019 18:35
Antworten
Sipal

Ich war leider nicht schnell genug. Das nächste Mal gibt es ein Foto mit vollem Teller. Versprochen ;-)

12.06.2013 20:10
Antworten
Sipal

Hallo lilaluise, ich habe gestern dein Risotto nachgekocht. Anstatt stückige Tomaten habe ich Pizzatomaten verwendet. Ausserdem habe ich noch einige Blättchen Basilikum kleingehackt und untergerührt. Das Risotto war sehr lecker, aber leider stimmt die Mengenangabe nicht. Ich habe für 3 gekocht und habe leider nur meine beiden "Männer" damit sattgekriegt. Das nächste Mal werde ich die doppelte Menge machen, dann krieg ich auch was ab ;-). Danke für`s Rezept.

12.06.2013 20:01
Antworten