Hauptspeise
Italien
Europa
Schwein
Winter
Schmoren
Herbst
Kartoffeln

Rezept speichern  Speichern

Arista alla fiorentina

Italienischer Schweinebraten mit Kräutern

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 31.10.2011



Zutaten

für
3 kg Schweinefleisch
4 Knoblauchzehe(n)
6 Blätter Salbei
3 Zweig/e Rosmarin
1 Lorbeerblatt
2 Zweig/e Thymian
2 Stiele Oregano
1 Zitrone(n), die abgeriebene Schale oder den Saft davon
Olivenöl
0,3 Liter Weißwein
Salz und Pfeffer
2 TL Fenchelsamen
1 ½ kg Kartoffel(n), kleine, ungeschält

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Fleisch mit Pfeffer und Salz gründlich einreiben und in eine Bratform legen. Knoblauch und Kräuter klein hacken, auf dem Fleisch verteilen und mit Olivenöl beträufeln und in den 220°C heißen Backofen schieben.
Nach 20 Minuten das Fleisch mit dem ausgetretenen Bratensaft begießen und die Temperatur auf 180°C reduzieren. Das Fleisch regelmäßig mit Bratensaft benetzen. Insgesamt 120 - 150 Minuten braten (evtl. mit einem Bratthermometer den Garzustand überprüfen). Nach der Hälfte der Garzeit den Weißwein zugießen, die abgeriebene Schale der Zitrone (oder den Zitronensaft) auf den Braten geben, die gesäuberten Kartoffeln um den Braten legen und mit dem Bratensaft überziehen.

Den Braten vor dem Anschneiden 10 Minuten mit Alufolie abdecken und ruhen lassen.

Mit Fenchelgemüse servieren.

Dieses Rezept habe ich von einer italienischen Mama beim Olivenpflücken erhalten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rebe

Hallo SessM, es freut mich, dass dir der Braten gut geschmeckt hat. Er schmeckt auch noch kalt aufgeschnitten, ....wenn noch etwas übrig geblieben ist. LG Rebe

20.02.2019 21:44
Antworten
SessM

Hallo Rebe, wirklich sehr sehr lecker dein Braten mit den Kräutern dafür verdient die volle Punktzahl und danke für die tolle Idee und ein schönes Abendessen. Ein Foto folgt dann auch noch. Lieben Gruß SessM

14.02.2019 19:05
Antworten
rebe

Hallo Himmel13a, sicher scheint die Temperatur hoch zu sein. Wenn man den Garzustand des Bratens mit einem Thermometer überprüft ergibt sich dann die notwendige Bratzeit. Da die meisten Backöfen die eingestellte Temperatur nicht 100 % einhalten ist eine Überprüfung immer erforderlich. Grüße vom Niederrhein Rebe

18.04.2017 12:26
Antworten
Himmel13a

Temperaturen und Garzeit passen nicht zusammen. 180 Grad über 2h? Dann ist Holzkohle schon vorprogrammiert...

17.04.2017 16:03
Antworten