Fisch
Gemüse
kalt
ketogen
Krustentier oder Fisch
Lactose
Low Carb
Salat
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brüsseler Salat mit geräuchertem Fisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.05.2004 141 kcal



Zutaten

für
1 Chicorée
190 g Makrele(n), geräucherte
120 g Fisch (Bückling)
100 g Forelle(n), geräucherte
1 Becher saure Sahne
1 EL Essig (Weißweinessig mit Kräuter)
1 Schalotte(n)
1 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
141
Eiweiß
14,50 g
Fett
8,10 g
Kohlenhydr.
2,17 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Chicoree putzen, die 12 schönsten Blätter gleicher Größe auswählen, waschen, abtropfen lassen. Die Petersilie, Schalotten waschen, schälen und zusammen hacken.
Die Fischfilets von Gräten und Haut befreien und grob zerkleinern, in eine Schüssel geben. Die gehackte Schalotte und Petersilie dazugeben, mischen und salzen. Die Fischmasse in die Chicoreeblätter füllen.
Die saure Sahne cremig schlagen, dann mit Essig, etwas Worcestersauce, Salz und Pfeffer würzen und über den gefüllten Chicoree gießen 10 Min. durchziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PinkSurprise

Hallo Bingi, welch tolle Idee! Ich wusste nicht, was ich mit meiner frisch geräucherten Forelle anfangen sollte und habe deine Anregung gefunden. Chicorée hatte ich im Kühlschrank, Petersilie nicht. Stattdessen habe ich ein Kästchen "Radieschen-Kresse" genommen. Saure Sahne hatte ich auch nicht - sie hat mir auch nicht gefehlt. Mir hat es gut geschmeckt, doch beim nächsten Mal (und es wird ein nächstes Mal geben!) werde ich Petersilie nehmen. Die Kresse ist sehr scharf und zusammen mit der Schalotte und dem ziemlich stark geräucherten Fisch war es schon sehr kräftig, selbst ohne Salz und Pfeffer. Danke für das Rezept! Ein Foto habe ich auch gemacht und hochgeladen.

01.05.2017 17:24
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hej - das liest sich lecker, nur kommt mir ein ganzer Becher Saure Sahne ziemlich reichlich vor. Oder täuscht mich da mein ubjektiver Eindruck? Gruß Bernd

07.05.2014 19:22
Antworten
souzel

Hallo, ein Fischsalat mit meiner geliebten Sauren Sahne. Ich habe mich genau an Dei Rezept gehalten. Schmeckte mir hervorragend. Vielen Dank auch für das Foto und die gelungene Dekoration. Liebe Kochgrüße von souzel

24.03.2009 14:36
Antworten
heike50374

Hallo, ich wusste gar nicht, dass Fischsalat sooo gut schmecken kann. Ich hatte Forelle und Lachs genommen. Vielen Dank für das Rezept Heike

06.03.2009 17:33
Antworten
hirlitschka

Hallo bingi, der Fischsalat schmeckt hervorragend. Habe nur statt des Chicoree Salatherzen verwendet, da mir diese lieber sind. Es hat dem Rezept aber in keinster Weise geschadet *g*. Liebe Grüße, Sabine

31.01.2005 13:20
Antworten