Seafood Chowder


Rezept speichern  Speichern

irischer Eintopf für Fischliebhaber

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (27 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 29.10.2011



Zutaten

für
200 g Muschelfleisch (Miesmuschelfleisch)
200 g Lachsfilet(s)
100 g Nordseekrabben, ausgelöst
200 g Fischfilet(s), fest, weiß (z. B. Kabeljau, Seelachs, Viktoriabarsch ...)
100 g Speck, mager, fein gewürfelt
3 EL Fischsauce oder Austernsauce
4 m.-große Kartoffel(n)
2 m.-große Zwiebel(n)
40 g Butter
4 Stange/n Sellerie
1 kleine Möhre(n)
1,2 Liter Gemüsefond oder Hühnerfond
¼ Liter Weißwein, trocken
300 ml Schlagsahne
120 g Mehl
½ Bund Petersilie
1 EL Thymian, getrocknet
Salz und Pfeffer
1 Lorbeerblatt
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Den Sellerie waschen und die Stängel in dünne Scheiben schneiden. Die Möhre schälen und in feine Streifen schneiden. Zwiebeln fein würfeln. Die Kartoffeln schälen und grob würfeln. Die Petersilie waschen und grob hacken.

Das Fischfilet in ca. 2 x 2 cm große Würfel schneiden. Das Miesmuschelfleisch abseihen und ggf. wässern. Miesmuschelfleisch aus dem Glas schmeckt säuerlich, durch das Wässern wird der Geschmack besser.

In einem großen Topf bei mittlerer Hitze den Speck ohne Zugabe von Fett unter Rühren leicht anbräunen lassen. Die Butter zugeben und schmelzen lassen. Zwiebel, Sellerie und Möhre hierin glasig anschwitzen. Etwa 2/3 (800 ml) des Fonds und die Kartoffeln, das Lorbeerblatt sowie den Thymian zugeben und bei mittlerer Hitze 20 Minuten kochen lassen.

Nach der Kochzeit das Mehl in eine Schüssel geben und langsam den restlichen Fond (400 ml) unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen zugeben, sodass keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Die Hitze reduzieren und die Mehlbrühe unter die Suppe geben, kurz aufkochen und andicken lassen.

Ggf. das Miesmuschelfleisch etwas ausdrücken, damit das Wasser entweicht. Jetzt vorsichtig den Lachs, den weißen Fisch, die Krabben und Miesmuscheln, den Wein sowie die Petersilie in die Suppe geben, kurz umrühren und bei wenig Hitze ca. 10 Minuten gar ziehen lassen.

Die Schlagsahne sowie Austern- oder Fischsoße zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und noch mal aufkochen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ehninger

Absolut lecker, aber 100 g Mehl für die Mehlschwitze ist ausreichend 😜

12.04.2020 19:44
Antworten
Jennerin

Dankeschön, Ehninger! LG, Jennerin

13.04.2020 14:46
Antworten
kugoe

Vielen Dank für das sehr gute Rezept. Ich habe ein besonderes Rezept gesucht, ohne Chi Chi aber aussergewöhnlich. Ich habe es gefunden! Feiner Geschmack, sehr sättigend und ideal in großer Runde. Top ;-)

29.02.2020 02:16
Antworten
Jennerin

Danke! Freut mich, dass es Euch schmeckt.

13.04.2020 14:46
Antworten
Anna-Liffey

Ich mache immer dieses hier dazu: https://www.chefkoch.de/rezepte/48461016460099/Irisches-Sodabrot.html das entspricht dem schon ganz gut. Sprich: wenn die Butter zu kalt ist, zerfetzt sie das Brot.

11.10.2019 14:07
Antworten
bahgira

Diese Suppe ist der absolute Wahnsinn :D Hmmmm so lecker

03.11.2014 14:11
Antworten
magicmichael

Mir hat der Seafood Cowder sehr gut geschmeckt. Erinnert mich immer an Irland. Wird es öfter geben.

08.01.2013 09:07
Antworten
Jennerin

Das freut mich, danke :)

08.01.2013 19:14
Antworten
Anna-Liffey

Ich habe mich tatsächlich extra angemeldet, damit dieses Rezept auch mal eine Bewertung bekommt... Denn die hat es verdient! Ich wollte schon lange mal eine Seafood Chowder "wie zu Hause" machen und hab es jetzt mit diesem Rezept probiert - wunderbar! Zwar schmeckt es in Irland immer noch besser, aber da ist der Fisch vermutlich auch frischer. Da ich keine frischen Muscheln bekommen habe, hab ich einfach eine TK-Mischung Meeresfrüchte genommen, da ist außer Krabben und Muscheln noch Tintenfisch drin, tut dem Ganzen auch ganz gut wie ich finde. ich weiß nicht welche Fischsauce du benutzt (ich habe thailändische), aber davon hat die Suppe auch deutlich mehr vertragen als im Rezept stand. Super lecker, Dankeschön!

03.08.2012 19:17
Antworten
Jennerin

Vielen lieben Dank für die gute Bewertung und die netten Worte. Und ja, ich nehme auch thailändische Fischsoße. Freut mich, dass Dir die Suppe schmeckt. Viele Grüße!

15.08.2012 15:14
Antworten