Bananen-Pancakes


Rezept speichern  Speichern

locker, saftig und vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (267 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 29.10.2011



Zutaten

für
200 g Mehl, gerne Vollkorn
240 ml Sojamilch (Sojadrink)
2 EL Vanillezucker, selbst gemacht
2 Msp. Kardamompulver
1 Prise(n) Salz
1 große Banane(n), zerdrückt
2 TL Backpulver
1 EL Öl (Macadamiaöl)
etwas Öl, neutrales zum Ausbacken
n. B. Ahornsirup

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alle Zutaten sorgfältig zu einem glatten Teig verrühren. In einer beschichteten Pfanne etwas neutrales Öl erhitzen und nacheinander kleine Pancakes ausbacken. Ergibt etwa 14 Stück.

Auf zwei Tellern stapeln und mit reichlich Ahornsirup übergießen. Sofort servieren und genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CeeBee77

Sehr lecker, habe allerdings Kuhmilch genommen. Schmeckt auch!

30.06.2020 14:36
Antworten
NaLoos

also ich hab, glaube ich, schonmal geschrieben, aber ich fand es an der Zeit, mal wieder was zu sagen. Ich mache die Pancakes regelmäßig und mit wachsender Begeisterung. Sie sind einfach mega lecker

20.06.2020 11:39
Antworten
nikitaj

Hab die Pancakes gerade zum Frühstück gemacht und es duftet schon himmlisch😍 Dazu gibts einen großen Haufen Erdbeeren😊

04.06.2020 09:41
Antworten
dinchen2208

Dein Rezept ist wirklich spitze. Die Pancakes schmecken megagut und sind schnell zuzubereiten😍 Herzlichen Dank dafür👍

13.04.2020 11:55
Antworten
inganzlecker

Ein klassischer Fall von "dafür habe ich mich extra angemeldet" – vielen lieben Dank für dieses großartige Rezept! Ich mache das seit Jahren, am liebsten sonntags. Und auch gerne mal ganz entspannt in Varianten, je nach Kücheninhalt. Aber Banane muss schon sein :) Mein Lieblingsversion: mit Buchweizenmehl, ohne zusätzlichen Zucker, ohne Öl im Teig. Vielleicht mit einem Löffel meines Lieblingsproteinpulvers (aktuell: vanille oder pumpkin spice), wenns zur Hand ist. Kardamom habe ich nur manchmal da. Die Pflanzenmilch habe ich heute fast gänzlich durch Wasser ersetzt: schmecke keinen Unterschied. (Falls sich das mal jemand gefragt hat) Macht ein amerikanisches Gefühl und ist ein super Fix-Kuchenersatz nachmittags: Schokodrops (die gibts ja auch vegan) im Teig. Meine für mich ideale Ergänzung: schön in Kokosöl braten, Ahornsirup oben drauf, viel frisches Obst, Sojajoghurt und Zimt. Der Wahnsinn! Es macht mich immer wieder glücklich, egal in welcher Abwandlung oder im Original. UND überzeugt skeptische Nicht-Veganer! (Falls sogar am nächsten Tag noch welche da sein sollten: die kann man auch toasten oder kurz in die Mikrowelle stecken. Yeah!) Also, spät aber absolut von Herzen: vielen vielen vielen Dank, sp1904, für dieses kulinarische Juwel! <3

29.03.2020 15:03
Antworten
gloryous

Hallo! Ich habe diese wirklich perfekten Pancakes heute gemacht. Ich habe halb Dinkelmehl Typ 1050 halb Dinkelvollkornmehl genommen. Das Macadamiaöl musste ich jedoch leider gegen normales Sonnenblumenöl austauschen. Die Pancakes sind super fluffig und werden schön hoch! Zudem haben sie durch die Bananen eine angenehme Süße und sind dabei nicht zu süß. Vielen Dank für dieses super Rezept! Alle Mitesser waren restlos begeistert und ich musste sogar 2x das Rezept weitergeben. Fotos folgen! Lg, gloryous

15.08.2013 22:54
Antworten
Kalorie007

Hallo :-) ich bin super begeistert!!! Habe sie schon 2 x gemacht...heute habe ich frische Blaubeeren mit rein gemacht:-) Gewürze kommen bei mir nur frische Vanille und Zimt rein. Danke für das Rezept....LLLLLEEECCKKKEEERRR!!!! Gehört jetzt zu meinen Frühstückhits ^^ Gruß Kalorie007

14.05.2013 15:00
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, deine Pancakes sind großartig geworden. Ich habe die Mengenangaben für 1 Person gemacht, aber ich habe dennoch eine ganze Banane zum Teig gegeben. Zusätzlich kam noch etwas Rumaroma und 1/2 Apfel mit in den Teig, sowie ein Löffel Kakao. Das Öl habe ich weggelassen. Ich habe 6 Pancakes aus der halben Menge Teig bekommen. Ein super Rezept, was sich toll variieren lässt.Deswegen gibts auch 5 Sterne :) Fotos lade ich auch hoch. Liebe Grüße, Rina :D

20.10.2012 08:30
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo sp1904, die Pancakes sind superlecker! Fluffig, so wie sie sein sollen. LG Maus_X

28.12.2011 16:03
Antworten
sp1904

Freut mich! Ich mag sie auch super gerne =)

28.12.2011 18:34
Antworten