Röstzwiebelbrot für den Brotbackautomaten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ergibt ein 750 g Brot

Durchschnittliche Bewertung: 4.69
 (62 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 28.10.2011 2259 kcal



Zutaten

für
500 g Weizenmehl, Type 550
10 g Salz
15 g Öl
320 ml Wasser
1 TL Trockenhefe
100 g Röstzwiebeln

Nährwerte pro Portion

kcal
2259
Eiweiß
69,07 g
Fett
34,98 g
Kohlenhydr.
406,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Die Zutaten aufs Gramm genau abwiegen und dann in der Reihenfolge Wasser, Öl, Salz, Mehl und Trockenhefe in den Brotbackautomaten geben. Das Programm "Normal" wählen und den Automaten arbeiten lassen. Wenn das Signal ertönt nur noch die Röstzwiebeln hinzugeben.

Das ergibt ein 750 g Brot und ist sehr lecker.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Backen mit dem Brotbackautomaten:
Im Brotbackautomat-Test vergleichen wir die 10 besten Brotbackmaschinen, mit denen euch dieses Rezept gelingt.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

suzie1973

Normaler Weise ist für 500g Mehl genau ein Beutel Trockenhefe. Geht das Brot mit 1 TL auch gut auf? Weil du schreibst dass die Zutaten aufs Gramm genau sein sollten.

24.05.2022 06:56
Antworten
butzebutz

Wirklich sehr gut und locker. Habe in Ermangelung von Röstzwiebeln einen Esslöffel Kräuter der Provence verwendet. Schmeckt auch sehr gut. Danke für's Rezept

21.04.2022 21:08
Antworten
amblauenmeer

sehr lecker und die farbe gold gelb ich habe alles in den backautomten gegeben auch die zwiebeln

09.04.2022 21:53
Antworten
Zweifachmami33

Megalecker! Danke, fürs Teilen! Backe eszum 8. In einer Woche heute! Blöde Frage : ich möchte für meinen Mann die Mischung vorbereiten, er lässt über Nacht backen, weil es dir einzige Zeit ist, wo er mal nicht arbeiten ist.... Kann ich die röstzwiebeln auch gleich mit reingeben?

01.04.2022 05:22
Antworten
NicoleSi

Ich habe das Rezept heute zum ersten Mal ausprobiert. Das Brot ist wirklich super geworden. Es riecht und schmeckt köstlich. Hätte gerne ein Bild gepostet, weiß aber leider nicht wie das geht. Das Rezept kann ich nur empfehlen. Wird ab jetzt öfter gebacken.

29.01.2022 18:38
Antworten
Urlaubsreif80

Tolles und einfaches Rezept! Hab mich ganz strickt an alles gehalten (Mehltyp, Grammangaben, etc). Backe es beim nächsten Mal aber auf "dunkel". Es war mir etwas zu hell. Aber innen schön fluffig und der Zwiebelgeschmack kommt gut durch. Danke dafür :)

01.05.2013 15:12
Antworten
hjoerdine

Liebe Urlaubsreif80, hast du es schon "dunkel" gebacken? Wenn ja, was genau hast du verändert? Mein Mann und ich haben zu unserer Hochzeit einen BBA bekommen und würden uns jetzt gerne ranarbeiten, und ich mag mein Brot auch lieber etwas dunkler... Liebe Grüße Saiyasha27

09.06.2021 12:14
Antworten
bertsel

sehr lecker und doch so einfach! es hat allen geschmeckt und mein ältester hat sich das brot gleich eingepackt und mitgenommen - er liebt zwiebelbrot! nun backt schon das nächste im BBA!

21.04.2013 18:39
Antworten
kleines1983

Ich liiiiiieeeeeebe es! Danke für das super Rezept. Die Mengenangaben stimmen genau und das Brot wird schon fluffig und ist trotzdem noch streichfähig. Ich mache ab und an noch ein paar getrocknete Tomaten mit hinein. Das gibt eine zusätzliche würzige Note. Danke und liebe Grüße :-)

12.04.2013 21:29
Antworten
Gelöschter Nutzer

Vielen Dank für das tolle einfache Rezept. Meine Familie liebt dein Brot. Ich backe es vorsichtshalber lange bevor alle nach Hause kommen damit es eine Chance hat noch abzukühlen.

17.03.2013 21:39
Antworten