Tiramisucreme


Rezept speichern  Speichern

Low carb Dessert mit Mascarpone

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

7 Min. simpel 28.10.2011



Zutaten

für
150 g Mascarpone
1 Ei(er)
3 Stück(e) Süßstoff, oder Stevia-Tabs, am Besten gemischt für eine rundere Süße
1 Spritzer Rum
1 TL Kakaopulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 7 Minuten Gesamtzeit ca. 7 Minuten
Die Mascarpone (etwa ein Drittel eines 500 g Bechers) mit dem Eidotter, den gut zerdrückten Süßstofftabletten und einem Schuss Rum schaumig rühren. Dann das geschlagene Eiklar unterheben. In zwei Schüsseln füllen und mit Kakaopulver bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wiesnase11

Super Rezept nur habe ich das Eiklar weggelassen,mag es so nicht und noch festgeschlagene Sahne beigemischt.Meine Creme war super geworden Statt Kaffee hatte ich Kaffeelikör auf den Biskuit und es wurde super.

12.12.2019 22:37
Antworten
Tammie1

Ich habe die doppelte Menge genommen und 2 TL löslichen Kaffee und den Kakao untergerührt - perfekt!

24.12.2018 09:55
Antworten
shayanah

Geschmacklich gut, nur leider war meine Creme sehr flüssig. Werde es nochmal versuchen. Eine etwas genauere Beschreibung wäre vielleicht hilfreich 😊

06.02.2018 20:17
Antworten
Wienerin1983

hab den Biskuitteig von Nefatari auf ein Backblech gegeben, dann kalt werden lassen, mit Kaffee beträufelt und dann wie ein Tiramisu geschichtet. auch ich hab, statt Rum, Rumaroma genommen. perfekt! 5 Sterne von mir p.s. auch die Creme allein ist sehr sehr lecker, danke für das Rezept! p.p.s hab's auch schon genau so nur als Tiramisutorte gemacht 😁

26.07.2017 23:41
Antworten
Blauodin

Perfekt! Mir haben weder die Löffelbiskuits noch der Kaffeegeschmack gefehlt. Hab allerdings etwas mehr Rum als nur "1 Spritzer" genommen. Großes Lob auch von meinem Göttergatten!

22.06.2016 14:15
Antworten
32nicole

super rezept.einfache, schnelle zubereitung und voll lecker

01.05.2016 11:12
Antworten
Ingridal

Hallo Jumpi, vielen Dank für das perfekte Rezept, ich bin begeistert!!! :) Habe den Rum durch Rum Aroma ersetzt. Bild wurde hochgeladen. Die Betitelung "Tiramisucreme" finde ich auf alle Fälle passend, da es geschmacklich sehr an Tiramisu erinnert. @Dorotha: dass der Kaffee/Espresso-Geschmack "eigentlich" fehlt, war mir gestern gar nicht aufgefallen... :D Aber man könnte den Kuchen-Boden ohne Creme (!) verwenden vom 1) "Low Carb Kuchen" (User namens "Himawari01", in Streifen/Stäbchen schneiden und wie bei einem echten Tiramisu mit der Creme schichten. Oder evtl. mal den Teig von den 2) "Zitronenmuffins Low Carb" von User "narrhalla" testen, ob sich daraus ein ganzer Boden backen lässt. Falles es wg. der Konsistenz nicht funktioniert, könnte man die Muffins ja zerbröseln. Oder: 3) "Waffeln ohne Mehl" wären noch eine Alternative - haben aber evtl. einen zu starken Eigengeschmack... Im Forum sind aber einige Rezepte vorhanden. Ich glaube, wir müssen ein bischen experimentieren... :D

23.01.2015 08:30
Antworten
ejbraun

Hallo, ich habe vorher low-carb-Muffins gebacken (mit Kakao), diese nach dem Erkalten in eine Auflaufform gescvhnitten und gelagert, mit Espresso/Rumaroma beträufelt und dann das oben beschriebene rezept (plus etwas Sahne) darübergestrichen. Noch etwas Kakao darüber gesiebt... mmh.. für Low-carber eine tolle Alternative zum echten Tiramisu! Gruß, ejbraun

11.09.2012 12:18
Antworten
wiesnase11

aber es steht doch gross und fett geschrieben das es nur um die Tiramisucreme .....geht nicht um das ganze. Ich suchte ein Rezept für nur die Tiramisucreme und das hier bezieht sich darauf.

12.12.2019 22:34
Antworten
Dorotha

Da fehlt vollkommen der Kaffee/Espresso. Ebenso ist Tiramisu ja eine Schichtspeise. Wenn man es also genau nimmt, ist das hier eigentlich nur eine Mascarpone-Creme. Was mir so einfällt: Man könnte evtl. Baisers oder Makronenmasse nehmen, die im Ofen durchbacken und dann zerbröseln. Wenn man das mit (gehackten) Mandeln oder Nüssen mischt, hat man dann auch einen Boden, auf die man die Creme schichten könnte. Oder hatte hier nicht irgendjemand ein Rezept für einen LowCarb/NoCarb-Tortenboden?? Gebe die Frage an die anderen Gruppenuser weiter... Viele Grüße Steffi

19.05.2012 13:21
Antworten