Einlagen
gekocht
Suppe
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Omas Schwemmklöße

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 28.10.2011



Zutaten

für
¼ Liter Milch
25 g Margarine
125 g Mehl
2 Ei(er)
1 Prise(n) Muskat
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Minuten
Milch, Salz und Margarine aufkochen. Von der Herdplatte nehmen.
Das Mehl zugeben und mit Knethaken solange rühren, bis der Teig sich kloßartig vom Topf löst. In die heiße Masse Eier und Muskatnuss rühren.
Mit 2 Esslöffeln Klöße formen und in kochendem Salzwasser oder direkt in der Suppe kochen. Wenn sie anfangen, oben zu schwimmen, herausnehmen.

Ich koche immer eine Karottensuppe und lasse sie darin ziehen. So machte es meine Oma immer.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Andreotti123

Köstlich in allen Suppen! Eine Tomatensuppe (als Hauptgericht) ohne Kötbullar und Schwemmklößchen ist bei uns undenkbar.

30.01.2017 14:02
Antworten
snuffel88

Lecker!!!! Bei uns gab es die Klößchen in Gemüsebrühe, in der ich sie auch habe ziehen lassen. Da ich nur mit Butter "arbeite", habe ich keine Margarine verwendet. Dieses Rezept habe ich nicht zum letzten mal gemacht!!! Danke für das Einstellen. Liebe Grüße Claudia

09.10.2012 20:51
Antworten