Blumenkohlfrikadellen mit Frühlingscreme und Pellkartoffeln


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 27.10.2011 529 kcal



Zutaten

für
1 kg Blumenkohl
60 g Paniermehl
30 g Weizenmehl
2 Ei(er)
1 Zwiebel(n), fein gehackt
40 g Butter
100 g Lauchzwiebel(n), in feine Ringe
100 g Schmand
100 g Mayonnaise
n. B. Salz und Pfeffer
etwas Zitronensaft
Prise(n) Zucker
etwas Öl, neutrales zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
529
Eiweiß
11,60 g
Fett
42,93 g
Kohlenhydr.
24,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 5 Minuten
Blumenkohl gut waschen und reinigen. Dann den Strunk vom Bukett trennen. Alles in feine Würfel schneiden. 1/3 der "Bukett"-Würfel zur Seite legen.
2/3 der Bukett-Würfel in Salzwasser gar kochen. Dann abgießen und zusammen mit den rohen Bukett-Würfeln mit einem Küchenkrepp gut abtrocknen.

Der gewürfelte Strunk wird nun 1/2 Stunde zusammen mit Zwiebel, Salz und Pfeffer mit etwas Salzwasser gar gekocht. Dann das Wasser abgießen, Butter zufügen und dämpfen, bis keine Flüssigkeit mehr übrig ist.

Alle Blumenkohlzutaten (gekochte und rohe würfel inkl. Strunk) in einer Schüssel mit Ei, Paniermehl, Weizenmehl, Pfeffer und Salz vermischen. Dann mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Es muss richtig gut durchkühlen.

Dann davon Frikadellen formen und in Öl Braten.

Dazu schmeckt sehr gut eine Frühlingscreme, die wie folgt zubereitet wird:
Mayonnaise und Schmand gut verrühren, dann die Lauchzwiebelringe (sehr fein geschnitten) unterheben. Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Prise Zucker und Zitronensaft abschmecken.

Wir essen gerne Pellkartoffeln und evtl. einen grünen Salat dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rike2

Ein wirklich sehr leckeres Rezept, so schmeckt der Blumenkohl mal ganz anders. Bei uns gab es einen Quark mit frischen Kräutern dazu. Das wird es so noch öfter geben.

23.06.2020 12:59
Antworten
badegast1

Hallo Christine, dafür freue ich mich umso mehr, daß Du dieses Rezept als erste testest!! ich freue mich natrürlich auch, daß es bei Dir so gut angekommen ist, über Deinen ausführlichen Kommentar und die Mega Bewertung. Deine Version des Beilagen-Dip finde ich auch super..ist eben nicht so Kcalorienlastig. Ansonsten nehme ich auch gerne fettarme Mayo. das geht dann auch immer noch. Boullion-Kartoffeln sind perfekt dazu!! ich bin gespannt auf Dein Photo, das bestimmt auch wieder super aussieht (wie ich Dich einschätze) Vielen Dank fürs testen! Liebe Grüße, Simone

23.07.2014 22:47
Antworten
schaech001

Hallo Simone, es hat sich noch keiner an Dein Rezept getraut und dabei ist es sowas von lecker... Einen Arbeitsgang habe ich mir erspart. Den Strunk habe ich wie angegeben gekocht und dann zum Schluß noch die kleingewürfelten Blumenkohlröschen dazugegeben...ein schmutziger Topf weniger... Da ich Kalorien sparen wollte, habe ich auf Mayo verzichtet und mir einen Dip aus Schmand, Creme Fraiche und Saurer Sahne gemacht. War auch sehr lecker, aber mit Mayo paßt das sicher noch besser zusammen. Dazu gab es Bouillon-Kartoffeln. Die Portion ist schön groß, mein Hunger war es leider nicht, deshalb habe ich das Vergnügen, morgen noch einmal davon essen zu dürfen. Vielen Dank für das leckere Rezept Liebe Grüße Christine

23.07.2014 20:01
Antworten