Backen
Frühling
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ernies Maibowle-Blechkuchen

Tassenkuchen, super saftig mit einem Hauch von Waldmeister

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 27.10.2011



Zutaten

für
3 m.-große Ei(er)
2 Tasse/n Zucker
4 Tasse/n Mehl
1 Tasse Öl
½ Tasse/n Waldmeister - Bowle (Maibowle) oder anderer Fruchtsekt
1 Pck. Backpulver
evtl. Sirup (Waldmeistersirup)
Fett für das Blech

Für den Belag:

2 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
750 ml Milch
200 g Kuvertüre, Vollmilch
1 Becher Sahne

Zum Verzieren:

evtl. Streusel, bunte
evtl. Waldmeister - Blätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren (ca. 3 min.). Abwechselnd das Öl und das mit Backpulver vermischte Mehl unterrühren. Dann die Maibowle vorsichtig dazugeben. Eventuell etwas Waldmeistersirup hinzugeben.

Alles auf einem eingefetteten Blech verteilen. Den Ofen auf 200°C vorheizen. Den Kuchen ca. 20 min. bei 200°C (Ober-/Unterhitze, Umluft 180°C) backen.

Für den Belag den Pudding mit etwas Zucker und der Milch kochen und auf den ausgekühlten Kuchen geben. Die Kuvertüre schmelzen, dann die ungeschlagene Sahne vorsichtig unterrühren und auf den erkalteten Pudding streichen. Den Kuchen kühl stellen, bis die Schokoglasur fest geworden ist.

Schmeckt herrlich erfrischend und Schokofans kommen, durch die megaleckere Schokoglasur auch auf ihre Kosten. Der Kuchen ist, trotz seiner Saftigkeit, leicht zu transportieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ernie91

Hallo Baumfrau, meine Tassen haben 150 ml gefasst... versuch es einfach mal mit diesen Maßen ;) lg Ernie

22.11.2011 22:05
Antworten
Baumfrau

Hallo! Auch ich interessiere mich für die Tassengröße - weil das Rezept interessant klingt. Egal KANN sie ja nicht sein - da ja nicht ALLE Zutaten per Tasse abgemessen werden. Wieviel ml soll die Tasse für diesen Kuchen also fassen? Es gibt ja Tassen mit 55 ml, 125 ml, 150 ml, 180 ml, 250 ml, 300 ml, 500 ml usw. usf. - und Becher mit 150 ml, 180 ml, 200 ml, 500 ml usw. Gespannte Grüße vom Bäumchen.

22.11.2011 18:52
Antworten
Ernie91

Hi dreichert1 Also die Tassengröße ist eigentlich egal, wenn du mmer die gleiche Tasse im ganzen Rezept nimmst... ich hab die kleinen Kaffeetassen genommen...wenn du ein großes Blech nimmst sind sicher sogar Becher besser... viel Spaß beim nachbacken! lg Ernie

29.10.2011 13:21
Antworten
dreichert1

sei gegrüßt welche größen haben den die tassen normale oder die becher

29.10.2011 10:27
Antworten