Blechkartoffeln mit Lammkotelett


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (90 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 01.05.2004



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n)
1 große Zwiebel(n)
250 g Tomate(n)
6 Lammkotelett(s)
Öl
Salz
Pfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Ein Backblech mit Öl großzügig einpinseln und die Kartoffelscheiben gleichmäßig verteilen. Die Tomaten und die Zwiebel in Scheiben schneiden und auf den Kartoffeln wiederum verteilen. Alles salzen, pfeffern und ein bisschen Öl drüber träufeln. Bei 220 Grad in den Ofen und nach ca.30 Min. die gewürzten Lammkoteletts (mit Salz, Pfeffer oder Marinade) oben drauf legen. Je nach Dicke der Koteletts noch mal 10-15 min. backen. Auf dem Blech servieren.
Dazu passt evtl. noch ein grüner Salat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chrzander

Das ist unglaublich lecker. Ich habe die Koteletts vorher mariniert. Nach den 30 Minuten (Heißluft 180° C + Grill, 2. Schiene von unten) habe ich etwas Schafskäse auf das Gemüse gestreut, dann das Fleisch drauf und die Temperatur für die letzten 15 Minuten auf 200° C erhöht. Danke für das tolle Rezept!

02.05.2021 16:00
Antworten
hoolaba

Temperatur leider viel zu hoch und zu lange

10.03.2021 18:45
Antworten
Die Kochfee

Haben heute das Rezept ausprobiert, und waren begeistert von der Einfachheit. Wir haben aber auch noch kräftiger gewürzt und auch Knoblauch an die Kartoffeln getan. Am besten diese etwas dicker schneiden so werden sie nicht zu hart. Hat super geschmeckt und eine fast saubere Küche. L. G.

04.07.2020 19:51
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich backe die Kartoffeln ('Country Potatoes') und die Lammkoteletts separat. Für die Würze der Koteletts sind mir Pfeffer und Salz (obwohl nötig) zu schal. Meine Tochter sagt, bei allem was sie kocht, muß Ingwer dran. Also eine Prise Ingwer und je etwas Thymian und Rosmarin. Und einen Zweig Minze nicht zu vergessen.

07.04.2020 02:29
Antworten
Biko257

Das Rezept ist lecker, stimmt, Aber, ich finde das timing stimmt nicht. Lege die Lammkoteletts seit Jahren ein und mache Ofenkartoffeln dazu. Ich wollte mal eine etwas andere Variante. Aber die Lammkoteletts ca 15 Minuten auf die Kartoffeln legen reicht nicht dafür, dass sie braun und durchgebraten sind. Jedenfalls sind mir die Hälfte der Kartoffeln & Tomaten viel zu schwarz geworden & ich habe sie entsorgt. Schade, & ich werde sie nächstes Mal, doch wieder, in zwei Auflaufschalen separat machen. Wir sind dennoch satt geworden 😅

06.04.2020 07:16
Antworten
OlgaS

Hallo, danke für das leckere Rezept, ich habe die Koteletts vorher auch mit Knoblauch in Olivenöl mariniert und ewtas Thymian und Rosmarin drüber gegeben. Es hat allen sehr gut geschmeckt!! Grüße Olga

03.09.2005 16:29
Antworten
ohnezopfrapunzel

Hallo, habe die Lammkoteletts gestern zubereitet, vorher in Olivenöl mit Knoblauch und Pfeffer ein paar Stunden mariniert. Da mir die frischen Tomaten ausgegangen sind, hab ich einfach Tomatenpüree drübergegeben. Auch für mich gehört Thymian beim Lamm irgendwie immer dazu. Insgesamt sehr schnell zuzubereiten und...ein sehr leckeres Ergebnis. Wirds bei uns sicher noch öfter geben! Liebe Grüße ..die ohne Zopf

23.07.2005 16:19
Antworten
erdbeersahnetorte

klingt superlecker ! ich habe eh noch lammkoteletts daheim und hatte mich gefragt wie ich die am we mache.. nun weiss ich es ;o) ich werde wahrscheinlich noch ein paar zucchinis mit dazutun, weils ich gemüsig mag :)

11.01.2005 14:47
Antworten
enriques

Hi, hier kann man sehen, wie man mit einfachsten mittel ein lecker Essen machen kann. Wenn man, ruhig großzügig, mit Thymian, Rosmarin, Lorbeer, Salbei (alles frisch natürlich) und Knoblauch zu Werke geht, und nicht bloß Öl nimmt, sondern natives Olivenöl, verwandelt sich dieses Leckeressen in eine echte Delikatesse! Danke und Grüße von Enrique

21.10.2004 22:42
Antworten
caracoles65

Jedes Wort stimmt!

08.06.2011 14:29
Antworten