Coq au vin


Rezept speichern  Speichern

Hähnchen in Wein mit Kräutern aus dem Backofen

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (114 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 01.05.2004 545 kcal



Zutaten

für
1 Hähnchen
4 Zehe/n Knoblauch
2 Zwiebel(n)
4 EL Olivenöl
2 Zweig/e Rosmarin
4 Zweig/e Thymian
¼ Liter Weißwein, trocken
Pfeffer
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
545
Eiweiß
40,10 g
Fett
29,86 g
Kohlenhydr.
10,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Das Hähnchen in 4 - 6 Teile zerlegen, waschen in eine flache Auflaufform legen. Dann die Stücke von allen Seiten mit Olivenöl einpinseln, kräftig salzen und pfeffern.

Den Knoblauch pellen und die Zehen halbieren. Die Zwiebeln schälen und vierteln. Zwiebeln und Knoblauch zusammen mit den Kräutern um die Hähnchenstücke legen. Den Wein angießen und das Hähnchen 1 Stunde und 15 Minuten bei 200 °C im Backofen braten. Ab und zu mit dem Saft begießen und eventuell noch Wein hinzufügen.

Wer keine frischen Kräuter hat, kann auch getrocknete (z.B. Kräuter der Provence) nehmen. Als Variante kann man auch Rotwein nehmen oder verschiedene Gemüse dazutun.

Dazu passen Knoblauchkartoffeln und ein trockener Weißwein (z. B. ein Riesling).

Guten Appetit!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

j-wegener

Aufgrud dem Mangel an Wein habe ich mir mir einer Mischung aus Ouzo - Weinessig und Wasser beholfen und das Gemüse habe ich mit Tomaten ergänzt. Das war wirklich äußerst lecker - ich zweifele aber nicht, dass das Original auch super schmeckt.

09.08.2020 15:20
Antworten
Heartbakery

Könnte man das Hähnchen auch im Bratschlauch machen und vielleicht noch etwas Sahne dazu für eine schöne Sauce?

14.05.2020 17:06
Antworten
Gunnar-Baer

das Rezept ist einfach klasse. einfach zu machen und super lecker.

01.05.2020 21:08
Antworten
sonnenfluegel

Gestern haben wir die Variante mit Weißwein ausprobiert. Das Fleisch war wieder schön zart und saftig und geschmacklich auch super, aber beim nächsten Mal nehmen wir wieder Rotwein, gibt dem Ganzen doch noch eine andere Note.

08.03.2020 12:30
Antworten
sonnenfluegel

Wir haben die Variante mit Rotwein gewählt und Hähnchenkeulen und Hähnchenbrust genommen. Das Fleisch war wunderbar zart und saftig. An die Farbe muss man sich etwas gewöhnen, lag wohl am Rotwein. Wir haben am Tisch abgestimmt und sind einstimmig auf die vollen 5***** gekommen. Danke für das tolle Rezept.

16.02.2020 19:54
Antworten
Fitiavagna

Hallo, eine Frage: Im Rezept steht "Ab und zu mit dem Saft begießen..." . Welcher Saft ist da gemeint?

01.12.2007 19:58
Antworten
schälrippchen

Hallo woltera, vielen Dank für das leckere Rezept. Es ist einfach super und lecker. LG Schälrippchen

04.01.2007 16:07
Antworten
myram

Hatten wir am Sonntag, war super lecker. Vielen Dank, Gruss

04.10.2006 17:55
Antworten
gruselinchen23

Super! War echt einfach zu machen und hat richtig gut geschmeckt! :D

26.06.2006 09:52
Antworten
upt100

Ein super leckeres Rezept, Restaurantfähig!!!! Wir haben es mit 9 dünnen Scheiben Ingwer verfeinert, das gibt dem Ganzen eine etwas schärfere Note. Vielen Dank für die Idee! Ginger &Steffen.

17.11.2005 22:52
Antworten