Maulwurfshügelkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Für Halloween als Grabhügelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (33 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 01.05.2004 390 kcal



Zutaten

für
5 Ei(er)
140 g Butter
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Mehl
½ Pck. Backpulver
100 g Schokoladenraspel
250 g Quark
100 g Zucker
3 Blatt Gelatine
3 Becher Sahne
1 Dose/n Mandarine(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
390
Eiweiß
9,18 g
Fett
21,28 g
Kohlenhydr.
40,37 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Rührteig aus Eigelb, Zucker, Vanillezucker, Butter, Mehl, Backpulver und Schokoraspel herstellen. Zum Schluss Eischnee unterheben.
In eine Springform geben, bei 170° ca. 50 min. backen.
Auskühlen lassen, Boden aushöhlen (ca. 1cm Rand stehen lassen), Ausgehöhltes zerbröseln.
Für die Creme den Quark mit Zucker mischen, aufgelöste Gelatine dazugeben und zum Schluss die steif geschlagene Sahne unterheben.
Eine dünne Schicht Creme auf den Boden streichen. Mit Mandarinen belegen, die restliche Creme kuppelförmig darauf geben.
Mit Bröseln aufhäufen. 1 Tl Puderzucker und 1 El Kakao mischen und darüber stäuben.
Schmeckt viel erfrischender als die Backmischung!
Für den Grabhügelkuchen als Grabsteine Mini-Zwieback mit einem Kreuz aus Schokoglasur versehen. Weingummiwürmer und sonstige Schauergestalten mit den Grabsteinen auf dem Kuchen verteilen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FranzisSmile

Hey, meine Creme ist ganz und gar nicht fest geworden. Hab im Nachhinein noch Sahnesteif ran gemacht. Leider ist nichts passiert. Schade :(

29.10.2021 19:48
Antworten
Muse2

Hallo FranzisSmile, das tut mir sehr leid. Hat es mit Sahnesteif dann noch geklappt? Viele Grüße

30.10.2021 08:17
Antworten
SusanneKroeger

Hallo Muse 2, wir haben gestern den Kindergeburtstag meiner Tochter als Halloween-Party gefeiert und ich muss sagen, dein Kuchen kam Monster-mega-mäßig gut an! Nicht nur die kleinen Hexen, Gespenster, Draculas und Skelette waren total begeistert, sondern auch der Rest der Familie. Ich habe den Kuchen übrigens auch mit angedickten Schattenmorellen gemacht. sah schön nach Blut aus! Einfach lecker! 😋 LG PS: Bild ist hochgeladen!

14.11.2019 16:36
Antworten
Üzne

habe ihn heute gegessen der kuchen ist lecker für meine auflaufform 1.5 fache menge und statt mandarinen habe ich sauerkirschen im glas verwendet mit stärke angedickt zitronensaft und zimt 60g zucker dazu und kakao das es wie blut wirkt

31.10.2018 19:37
Antworten
Muse2

Hallo Üzne, tut mir leid, dass ich nicht rechtzeitig geantwortet habe, aber du hast es ja schon alleine gut hinbekommen! Die Idee mit den Kirschen ist gut, das wirkt sicher toll. Werde ich auch mal ausprobieren. LG Mouse

02.11.2018 14:20
Antworten
DieSupernova

Lecker, lecker....und zu Halloween als Mitternachts- Grabhügelkuchen der Kracher! Ein Muss für die Halloween-Party!! Habe ihn mit Birnen und Himbeeren gefüllt. Schaurig schön!!! Aber ich denke, ich werde ihn auch "ohne Grabsteine" durchaus nochmal gerne wieder servieren! Es grüßt DieSupernova

10.11.2009 12:44
Antworten
anfieta

Der Kuchen kam gestern Abend sehr gut an! Vielen Dank für das Rezept. Beim Kuchenteig habe ich zusätzlich noch eine Packung Schokoladen-Puddingpulver dazugegeben, da ich mir nicht vorstellen konnte, dass der Boden nur mit den Schokostreuseln so eine schöne dunkle Farbe erhält. Geschmacklich war die Torte sehr lecker. Foto lade ich noch hoch. LG anfieta

01.11.2009 10:38
Antworten
Muse2

Vielen Dank Schrott23 - genauso schaurig sollte der Grabhügel aussehen!

25.11.2008 20:52
Antworten
kahvikannu

cooles Foto von Schrott23 !!!

20.11.2008 15:05
Antworten
DRACULA

Ich werde das Rezept speichern und bald ausprobieren. Es hört sich lecker an. Alleine beim lesen läuft einem das Wasser im Mund zusammen , und der Magen fängt an zu knurren.

09.08.2004 14:49
Antworten