Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.10.2011
gespeichert: 56 (0)*
gedruckt: 381 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.06.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

600 g Hackfleisch, vom Lamm
1 Kopf Eisbergsalat
10  Cherrytomate(n)
Ciabatta
4 Zweig/e Minze
Apfel
Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
4 EL Öl
1 EL Essig
  Salz und Pfeffer
 n. B. Chilisauce
 n. B. Himbeeren
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Rezept ist eine Abwandlung von traditionell englisch zubereitetem Lamm. Die Mintsauce habe ich durch ein leichteres Relish ersetzt, damit der Eigengeschmack des Lamms besser zur Geltung kommt. Lammhack ist vergleichsweise günstig und hat einen tollen Geschmack. Das Gericht ist somit schnell zubereitet, einfach und preiswert.

Zwiebel, Knoblauch und Apfel würfeln. Minze klein hacken.
Lammhack salzen und pfeffern und dann mit der Hälfte von gehackter Zwiebel, Knoblauch und Minze gut vermischen und verkneten. 10 Minuten im Kühlschrank lagern und dann Patties (nach belieben) formen. Wenn es scharf sein soll, einfach ein wenig Chilisoße hinzugeben.

Derweil gewürfelten Apfel mit dem Rest der Minze in eine Schale geben und Öl und Essig hinzugeben. Leicht zerstampfen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Wer möchte kann an dieser Stelle zwei, drei frischen Himbeeren hinzugeben und zerstoßen. Hört sich ungewöhnlich an, passt aber hervorragend.

In einer Pfanne Knoblauch, Zwiebelringe und einige wenige Apfelwürfel anbraten und die Patties dazugeben und medium-rare oder nach Wunsch braten. Selbstverständlich kann man die Burger auch grillen.

Brot längs halbieren und antoasten, mit einem Salatblatt garnieren und Zwiebelringe und Burger dazugeben.

Dazu einen leichten Rotwein servieren.

Tipp:
Statt Apfel-Minz-Relish schmeckt auch eine Tomaten-Chilisoße dazu.