Camping
Gemüse
Hauptspeise
Pilze
Rind
Schmoren
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Goldgräberpfanne

ideal im Kessel über offenem Feuer

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.10.2011



Zutaten

für
1 kg Hackfleisch, vom Rind
1 große Gemüsezwiebel(n)
2 Paprikaschote(n), rot
2 große Fleischtomate(n)
500 g Champignons, frische
1 Glas Sauce, (Tomatensauce mit Knoblauch)
3 EL Olivenöl
1 Bund Petersilie
Pfeffer, grober aus der Mühle
Paprikapulver, scharfes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Olivenöl in die Pfanne oder den Kessel geben.
Das ungewürzte Hackfleisch gut von allen Seiten anbraten. Erst wenn das Hackfleisch "Farbe" bekommen hat mit grobem Pfeffer und Paprikapulver würzen. Decken Sie jetzt am besten einen Deckel auf Pfanne oder Kessel. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und unter das schwach brutzelnde Hackfleisch heben.
Paprikaschoten ebenfalls klein würfeln und als nächste Zutat zum Hackfleisch geben. Die Champignons in Scheiben geschnitten dazugeben. Zuletzt vorsichtig die Tomaten darüber würfeln.
Wenn alle Zutaten im Kessel oder der Pfanne sind, das Glas fertige Tomatensauce hinzufügen und auf kleinster Flamme durchziehen lassen. Mit der klein geschnittenen Petersilie bestreuen.

Beim Camping essen wir Stangenweißbrot dazu, zuhause Backkartoffeln. Kinder lieben auch Nudeln dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.