Apfelkuchen nach Eukas Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 26.10.2011



Zutaten

für
n. B. Äpfel, am besten Boskop
3 Ei(er)
150 g Zucker
1 TL Vanillepulver
150 g Butter
250 g Mehl
2 TL Backpulver
125 ml Milch
Zucker
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Eine Springform vorbereiten, den Boden mit Backpapier auslegen. Backofen auf 180° vorheizen.

Die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in Stücke schneiden, die nicht zu klein sind. Einige der Stücke in die Form legen.

Die Eier in eine Schüssel geben, dann das Vanillepulver und den Zucker hinzufügen und alles lange auf höchster Stufe hellschaumig schlagen. (Ich gebe manchmal einen Schuss heißes Wasser dazu.)
Butter zerlassen. Mehl und Backpulver gut miteinander vermengen und Milch abmessen.
Nun einen Teil des Mehlgemischs in die Eiercreme geben und vorsichtig unterrühren, dann vorsichtig Butter dazu, dann wieder Mehl und dann die Milch. Alles sollte zum Schluss einen cremigen Teig ergeben.
Den Teig in die Form geben und den Rest der Äpfel darauf verteilen.

Den Kuchen in den Backofen schieben und ca. 1 Stunde backen lassen.
Zum Schluss noch etwas Zucker oben drüber streuen, damit dieser noch im Ofen karamellisieren kann oder einfach einen Bunsenbrenner zur Hilfe nehmen, wenn der Zucker nicht will.

Den Kuchen auskühlen lassen.

Ich habe den Kuchen schon mit nur Apfel und mit nur Pflaume gemacht. Es geht aber auch beides. Andere Kombinationen wären z. B. Apfel und rote Johannisbeere oder Jostabeere.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.