Bewertung
(19) Ø4,43
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
19 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.10.2011
gespeichert: 265 (0)*
gedruckt: 1.617 (14)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.10.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
400 g Risottoreis
600 g Spargel, weiß
  Salzwasser
500 g Erdbeeren
Zwiebel(n)
1200 ml Gemüsebrühe, heiße
60 g Parmesan
  Olivenöl
  Thymian, frischer
  Salz und Pfeffer, weißer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Spargel schälen und in Stücke schneiden. Die Spitzen separat aufheben. Den Spargel ohne Spitzen in leicht gesalzenem Wasser fast gar kochen, die Spitzen ganz zum Schluss zugeben und nur so lange weiterkochen, dass sie noch deutlich bissfest sind. Den Spargel abseihen und beiseite stellen.

Die Erdbeeren waschen, putzen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln. Den Parmesan reiben.

Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel darin glasig anschwitzen. Den Reis zugeben und unter Rühren braten, bis er leicht zu bräunen beginnt. Mit etwas Brühe ablöschen. Unter ständigem Rühren weiter kochen. Dabei immer portionsweise Brühe zugeben und so lange kochen, bis sie fast aufgesogen ist, dann erst die nächste Portion zugeben (und wirklich viel rühren!). Das Ganze so lange fortführen, bis der Reis al dente gegart ist.

Die angegebene Menge der Brühe ist nur ein ungefährer Richtwert, sie kann etwas variieren. Wichtig ist nur, dass der Reis am Ende die richtige Konsistenz hat.

Den gekochten Spargel und den Thymian kurz vor Schluss zugeben, die Erdbeeren erst zuletzt. Zum Abschluss Parmesan zugeben, alles noch mal gut durchmischen, mit weißem Pfeffer und Salz abschmecken und servieren.