Bohnen an Thymian-Senf-Sauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (111 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 04.11.2001



Zutaten

für
500 g Buschbohnen oder Stangenbohnen
1 kleine Zwiebel(n)
1 EL Butter
Salz und Pfeffer
125 ml Gemüsebrühe
200 ml Crème fraîche oder saure Sahne
200 ml süße Sahne
1 EL Senf
½ Bund Thymian

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Busch- oder Stangenbohnen putzen, eventuell entfädeln und waschen. Buschbohnen halbieren, Stangenbohnen in Stücke schneiden.

Die Zwiebeln fein hacken, in der heißen Butter glasig dünsten. Bohnen beifügen und kurz mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüsebrühe dazugeben. Die Bohnen zugedeckt 15 - 20 Minuten auf kleinem Feuer weich kochen.

Inzwischen süße Sahne und Crème fraîche oder sauere Sahne in einem Pfännchen ca. 5 Minuten etwa auf die Hälfte einkochen. Mit 1 EL Senf, Salz und Pfeffer würzen. Die Blättchen von ½ Bund Thymian beifügen.

Bohnen abtropfen lassen. Auf einer Platte anrichten und mit der Sauce übergießen.

Lecker als Beilage zu gebratenen oder gegrillten Lammkoteletts oder Grillwürsten.

Tipp: Schmeckt auch kalt als Salat sehr lecker.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pizza2

Super lecker.

26.09.2021 14:34
Antworten
Rübensirup

Uns haben diese Bohnen als Gemüse sehr gut gefallen! Thymian und grüne Bohnen, da hätte man auch selbst drauf kommen können. Die cremige Sauce dazu... Es war wirklich sehr gut und die Zubereitung ist wirklich problemlos. Wir hatten die Bohnen zu Entenbrüsten mit Steinpilzen und einem Kartoffelpürreh. Es war ein sehr gelungen3s Gericht Ganz herzlichen dank für das Einstellen dieses schönen Rezeptes!

17.09.2021 11:49
Antworten
kirali

Super lecker! Danke für das tolle Rezept :-)

16.08.2021 15:43
Antworten
Elsström

Ich soll meine gute selbstgekochte Gemüsebrühe in der die Bohnen gegart wurden und die den ganzen Geschmack enthält wegschütten??? Nee, das habe ich nicht gemacht. Ich habe die Bohnen in der Brühe gelassen und dann nur einen Becher Schmand eingerührt, das war mir dann auch genug Fett. Ansonsten habe ich mich aber an die Zutaten gehalten und das Aroma vom Senf und Thymian passen super zu den Bohnen, das schmeckt wirklich lecker!!! Bewerten werde ich das Rezept jetzt nicht, da ich es ja nicht original nachgekochte habe.

04.08.2021 14:40
Antworten
chez-mamie

In dem Rezept steht lediglich, dass sie Bohnen abtropfen sollten, nicht dass die breite weggeschüttet wird. Das Rezept befolgen heißt also nicht zwangsläufig gute Brühe zu verschwenden - man könnte daraus zum Beispiel eine hübsche Vorspeisensuppe zaubern;)

23.06.2022 00:50
Antworten
Claud

Hallo, mir hat es auch sehr gut geschmeckt - allerdings war ich während der Zubereiten doch über die Riesenmengen an Sahne / Creme Fraiche schockiert. Im Nachhinein habe ich für mich beschlossen, zukünftig die Gemüsebrühe nicht wegzuschütten sondern diese aufzufangen und je 2 - 3 Eßlöffel Sahne und Creme Fraiche hinzuzugeben. Trotzdem vielen Dank für das Rezept claud

25.08.2003 14:47
Antworten
claudia_h

Hi Aurora, wir hatten die Bohnen gestern zu Lamm. Ein wirklich sehr zu empfehlendes Rezept. Danke, war sehr lecker! liebe Grüße Claudia

20.04.2003 09:29
Antworten
twinny

Vielen Dank für das wirklich leckere Rezept. Ich hab`s zusätzlich noch mit Estragon gewürzt. Dazu gab`s Salzkartoffel und kleine Mettbällchen ( in der Soße gegart).Uns hat`s super geschmeckt!!

04.12.2002 19:33
Antworten
Biene62

Ich habe es gestern gespeichert, gleich ausprobiert und was soll ich sagen? TOLL!!

25.05.2002 17:30
Antworten
matti

tolles rezept... danke...gehört auf meinen speisezettel

14.12.2001 19:08
Antworten