Bewertung
(4) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.10.2011
gespeichert: 57 (0)*
gedruckt: 695 (6)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.01.2004
3 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Ente(n), in 8 Stücke zerteilt
Sternanis
400 ml Orangensaft
2 Stängel Zitronengras, zerstoßen
3 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
3 cm Ingwerwurzel, fein gehackt
3 EL Fischsauce
Chilischote(n), rot, ohne Stiel, halbiert
2 EL Speisestärke
Frühlingszwiebel(n), ca. 8 cm lang
  Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

In einem großen, heißen Topf die Ententeile scharf anbraten und so das Fett auslassen. Dieses dann wegschütten.

Im gleichen Topf in etwas Öl den Knoblauch und Ingwer anrösten und dann die Ententeile dazu Topf geben. Alles gut durchrösten. Mit 400 ml Orangensaft ablöschen. Die Enteile sollten aber nicht im Saft untergehen. Fischsauce, Sternanis, und zerstoßenes Zitronengras dazugeben. Etwas salzen und pfeffern und dann mit geschlossenem Deckel ca. 45 min köcheln lassen. Gegebenenfalls etwas Orangensaft nachgießen, bis die Entenstücke gar sind.
Nun ca. 10 Minuten die geputzten Frühlingszwiebeln, nur die unteren Stücke mit der Knolle, ca. 8 cm lang, in den Topf geben und mitschmoren.

Ententeile und Frühlingszwiebeln aus dem Saft heben und auf einem großen Teller anrichten, Enteile unten, Frühlingszwiebeln darauf.

2 EL Speisestärke in den Saft geben und bei niedriger Hitze mit einem Schneebesen einrühren, bis der Saft die gewünschte dicke Konsistenz annimmt.
Sauce über die Entenstücke gießen und mit Reis servieren.

Wer es gern schärfer oder weniger scharf hat, kann einfach die Anzahl der roten Chilis variieren. Der Saft ist bei diesem Gericht essentiell, man sollte also immer darauf achten, dass genug davon da ist. Wenn er zu schnell verkocht, einfach die Temperatur senken und ein wenig Orangensaft dazugeben.