Asien
Dips
Grillen
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Saucen
Thailand
Vorspeise
warm
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


BBQ-Garnelen mit Thai-Dip Nam Jim Talee

der Dip passt zu jeder Art von Seafood

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 24.10.2011



Zutaten

für
1 kg Garnele(n), mittelgroße, roh, sehr frisch
2 Limette(n)
6 Stängel Koriander mit Wurzeln
4 EL Knoblauch, grob gehackt
4 EL Chilischote(n) (Thaichili - prik kee noo), grob gehackt
1 EL Palmzucker
1 TL Salz
2 EL Koriandergrün (von den Wurzeln und Stängeln)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Limetten filetieren und alle weißen Häute entfernen. Die Korianderstängel ca. 5 cm oberhalb der Wurzeln abschneiden und Wurzeln und Stiele grob hacken. Die Blättchen zur Seite stellen.

Stängel und Wurzeln mit 3/4 TL Salz und Knoblauch in einen Mörser geben und zerstampfen, bis alles weich ist. Die Chilis zufügen, weiterstampfen. Die Limettenfilets zugeben und solange stampfen, bis sich alles zu einer glatten Paste verbunden hat.

Den Palmzucker und 2 EL fein gehackte Korianderblätter zugeben und abschmecken. So viel Zucker und Salz zugeben, bis der Geschmack „rund“ ist.

Den Grill vorbereiten. Die Garnelen gut waschen, die Schale dran lassen. Die Garnelen grillen, bis sie rosa sind und die Schale beginnt, dunkelbraun zu werden (notfalls kann man die Garnelen auch ohne Fett in der Pfanne rösten). Mit dem Dip servieren.

Vorsichtige Naturen können natürlich weniger Knoblauch und Chilis nehmen, man kann aber auch einfach nur wenig vom Dip auf die Garnelen träufeln. Der Dip schmeckt gut zu allem, was aus dem Meer kommt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dorry

Ich habe keine Krone ;-), also auch keine Angst, dass da irgendetwas ausgehackt werden koennte. Deine Frau wird sicher wissen, dass Nam Jim Talee eine Sauce fuer Seafood ist und zu allem passt, was aus dem Meer kommt, also natuerlich auch zu Deinen Muscheln. Nix fuer ungut, Gruss Dorry

22.06.2014 16:38
Antworten
RobinFood

Au weia Dorry Sorry, habe Dir keinen Zakcen aus Deiner Krone aushacken wollen. Seit über 40 J. hier mit meiner Thai-Frau heimisch, habe ich eine ganz einfache 'Alternative' - ohne Deine Kreation zu missbilligen - für Leute angeboten, die kein Korriander mögen. Dein 'Koriander Dip' sehe ich (persönlich) noch gut für 'Mies-Muscheln' (Hoy). Diese über kochendem Wasser (mit einem Schuss Weisswein), gesäubert/geputzt, mit einem Bund Thai-Basilikum (Hora Pa), 3-5 Min dämpfen ....... und dann genau mit Deinem 'Pak Chi Dip' zu servieren ..... Chok dee krap Sattahip - Home Of The Royal Thai Navy

22.06.2014 15:29
Antworten
Dorry

RobinFood, probier doch einfach mal das Nam Jim Talee aus, was oben steht und welches zu diesem Rezept gehoert und passt. Gruss aus Thailand, Dorry

21.06.2014 12:30
Antworten
RobinFood

Zum klassischen Thai - Dip: *Nam Jim Prik Kee Noo* / Nam pla prik in einer Schale! 5-6, jeweils grüne und rote Chilischoten (die kleinen scharfen), in feine Lamellen schneiden, mit den weissen Samen (je feiner geschnitten, desto geschmackvoller) 1 Knoblauchzehe ganz fein schneiden 1 (-2) Limetten auspressen und dazu geben 1 TL (Palm-) Zucker und mit FischSauce 6-8 EL *NamPla / Nuoc Nam* gut verrühren. Vorsicht: rattenscharf (Prik Kee Noo heisst auf d .....*Mäuseschei ...e*) tropische Grüsse aus Thailand

21.06.2014 11:55
Antworten
pompelo

Endlich hab ich das Reztept gefunden... War im letzten Urlaub so begeistert, haben diesen Dip zu Red Snapper serviert bekommen. Danke Hab ihn gerade fertig gemacht, gibts morgen zu Garnelen vom Raclette. LG Steffi

23.12.2011 11:58
Antworten