Dessert
einfach
Frucht
Frühling
Gluten
Lactose
Schnell
Sommer
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Erdbeer-Joghurt mit Cookies

fettarmes, leichtes Dessert, ideal für den Sommer!

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 23.10.2011 710 kcal



Zutaten

für
500 g Erdbeeren, frische, klein geschnitten
500 g Naturjoghurt, fettarm
250 g Magerquark
250 g Frischkäse, fettarm oder mit Joghurt
1 Pck. Vanillezucker (Bourbon-Vanillezucker)
200 ml Schlagsahne
150 g Zucker oder n. B. flüssigen Süßstoff
6 Keks(e) (Cookies)

Nährwerte pro Portion

kcal
710
Eiweiß
22,27 g
Fett
37,84 g
Kohlenhydr.
68,16 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Naturjoghurt, Quark und Frischkäse mit dem Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Die Erdbeeren waschen und in kleine Stücke schneiden, unter die Joghurtmasse rühren. Die Masse in eine Auflaufform oder in Portionsschälchen füllen.

Nun die Cookies in einem Gefrierbeutel zerdrücken (am besten geht es mit einem Nudelholz) und auf die Creme streuen.

Schmeckt frisch und auch am nächsten Tag noch super (meistens bleibt jedoch nichts mehr übrig). Ich habe diesen Nachtisch auf eine Grillparty mitgenommen, für die Erwachsenen war leider nichts mehr übrig, weil die Kinder ihn sofort verputzt hatten …

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ciperine

Sehr lecker. Die Menge reicht locker für mindestens 6 Portionen.

16.07.2019 13:04
Antworten
Da-do

mega lecker... dieses Rezept kommt immer gut an und ist total einfach

17.09.2018 20:11
Antworten
signora15

Mega lecker

25.06.2018 10:35
Antworten
Tineop

Der beste Nachtisch!! Ich mache ihn so gut wie bei jeder Familienfeier, alle lieben ihn! Kann ich nur empfehlen!

16.01.2018 06:40
Antworten
CatVai

Eins meiner absoluten Lieblings Desserts! Gerade im Sommer sehr lecker und leicht. Nehme nur die fettrefuzierten Produkte, statt Sahne Creme Fine und Start Zucker Xylit

18.05.2017 22:18
Antworten
kurzsocke

Ich bin kein großer Nachtisch Fan. Aber dieser hier hat mir sehr gut geschmeckt. Nicht zu schwer, nicht zu viel Firlefanz und die Erdbeeren noch zu erkennen! Sehr lecker! Und er war ganz schnell weg. Den werde ich jetzt öfter machen! Vielen Dank!

06.07.2016 09:18
Antworten
NolleLaura

der beste Nachtisch! habe ihn schon 2x für die Geburtstagsfeier im Kindergarten gemacht und heute mache ich ihn in 50 Joghurt- Becher to go für das Sommerfest.. er ist jedes mal sofort weggeputzt.

09.06.2016 04:37
Antworten
Vagabund2010

Wie? Noch keine wirklichen Kommentare? Der beste Nachtisch, den ich seit langem gegessen habe! Schnörkellos, natürlich und lecker! Vanillezucker und Sahne blieben draussen und gesüsst wurde mit Honig! Danach Dark Chocolate Kekse drüber....ein Traum und " relativ" kalorienbewusst!!! Superlecker....am nächsten Tag schmeckt es mir fast besser wenn die Kekse nimmer gar so trocken sind

08.05.2016 18:23
Antworten
kristina-l

nein, die Kekse sind natürlich nicht fettarm (etwa 100kcal pro Stk) ;) Für die ganz leichte Variante kann man diese dann weglassen, es schmeckt auch ohne, aber mit schmeckt es am besten :-)

07.08.2012 16:51
Antworten
Flominator

Hört sich sehr lecker an, aber sind die Kekse wirklich soo fettarm?

28.07.2012 16:23
Antworten