Vegane Kirsch-Bananen-Torte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.27
 (53 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 23.10.2011 4107 kcal



Zutaten

für
225 g Mehl
6 EL Pflanzenöl
4 TL Backpulver
250 ml Wasser
175 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
Fett für die Form
1 Glas Schattenmorellen, abgetropft, den Saft auffangen
3 Banane(n)
1 Pck. Vanillepuddingpulver
500 ml Sojamilch (Sojadrink)
n. B. Kokosraspel
1 Pck. Tortenguss, veganer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
4107
Eiweiß
115,33 g
Fett
121,33 g
Kohlenhydr.
618,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 55 Minuten
Aus Mehl, Zucker, Wasser, Vanillinzucker, Backpulver und Pflanzenöl einen geschmeidigen Teig herstellen. In eine vorher gefettete Springform füllen.

Den Boden bei 180°C Ober-/Unterhitze etwa 20 - 25 Minuten backen (Stäbchenprobe machen - wenn man ein Holzstäbchen mittig in den Teig steckt und beim Herausziehen kein Teig haften bleibt, ist er durch) und gut abkühlen lassen.

Einen Tortenring um den Boden setzen, damit die Masse später auch an ihrem Platz bleibt. Anschließend zwei Bananen in dünnere Scheiben schneiden und auf dem Boden verteilen.

Einen Vanillepudding (schmeckt auch toll mit Erdbeerpudding) wie folgt herstellen: Von 500 ml Sojamilch einige Esslöffel wegnehmen und damit das Puddingpulver und 50 g Zucker verrühren. Die übrige Milch aufkochen und das angerührte Puddingpulver hinzugeben. Gut verrühren und nach einer kurzen Abkühlzeit einige Kokosraspel einrühren.

Die Masse auf den Bananen verteilen und anschließend die abgetropften Schattenmorellen und die restliche Banane auf dem Kuchen verteilen. Zum Schluss mit dem Saft der Kirschen einen Tortenguss herstellen und auf dem Kuchen verteilen.

Im Kühlschrank kaltstellen. Nach etwa zwei Stunden kann der Tortenring abgenommen werden und der Kuchen angeschnitten werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nele96

Hi, kann ich diesen Kuchen über Nacht im Kühlschrank stehen lassen oder weicht er dann durch? LG :)

05.08.2021 18:17
Antworten
morninlark

Eine Frage: Sind die 50g Zucker für den Pudding bei den 175g schon mit eingerechnet oder kommen die noch obendrauf?

01.08.2020 13:06
Antworten
rusnika90

Wir müssen aufgrund einer Allergie alles um stellen, habe dann auch auf der Packung gelesen das da keine Milch ist 🙈. Wir müssen uns noch in allem rein leben

10.02.2020 22:55
Antworten
HealthifyRecipes

Hallo rusnika90, oftmals haben fertige Puddingpulver tatsächlich Spuren von möglichen allergischen Lebensmitteln. Die stehen dann auch nicht in der Zutatenliste, sondern darunter. Zusätzlich verwenden viele Puddingpulver Magermilchpulver. Aber nehmt euch die extra Sekündchen, um verschiedene Puddingpulver im Supermarkt miteinander zu vergleichen. Man findet da sehr schnell eine Marke, die keine Milch beinhaltet. Passt gut auf euch auf 😊. Viele liebe Grüße Rebecca

02.05.2021 19:33
Antworten
Clarina1

Achtung bei der Milchwahl auf Grund des Tortengusses! Der wird mit Reismilch z.B. nicht fest. Hab ich leider selbst schon den Fehler gemacht. Da sind wohl irgendwelche Enzyme drin, die, wenn sie mit dem Guss in Kontakt kommen, den dann zersetzen. Dann zerrinnt die ganze Torte :(

09.09.2021 14:02
Antworten
Checkmarks

Ich und meine Freunde waren ,ehrlich gesagt, erstaunt, dass ein veganer Kuchen so gut schmecken kann. Allerdings hatte ich ein paar Probleme. Der Pudding war am Anfang nicht Puddingmässig genug und lief deshalb wieder aus dem Tortenring. Beim Anschneiden war dies jedoch kein Problem mehr. Aber der Tortenguss wurde überhaupt nicht fest. Ich weiss nicht was ich falsch gemacht habe. Entweder lasse ich ihn das nächste mal weg, oder mache die eine nicht-vegane Torte mit Gelatine. Bild folgt Liebe Grüsse Checkmarks

11.05.2013 09:22
Antworten
Luzifer1302

Hallo, Tortenguss - zumindest der klare - ist i.d.R.immer vegan und ohne Gelatine; ich nehme immer Tortenguss von RUF. Wenn die Flüssigkeitsmenge stimmt kann man da eigentlich nichts falsch machen, der wird sehr schnell fest.

11.05.2013 09:45
Antworten
Checkmarks

Ah.Ok. Ich habe eben bei uns keinen Tortenguss gefunden und dann selber einen gemacht. Vielen Dank!

11.05.2013 15:16
Antworten
photographic_memory

Sehr überzeugend! Habe den Kuchen statt in der Form auf einem kleinen Blech gemacht, hat auch geklappt. Der Teig wurde schön fluffig, locker. Statt der Kirschen und Bananen habe ich ihn mit frischen Erdbeeren und Ananas belegt, Guss hab ich weggelassen. War wahnsinnig lecker und wird beim nächsten Familiengeburtstag ganz bestimmt wiederholt!

27.04.2013 17:35
Antworten
annismom

ich habe diesen Kuchen zum Geburtstag meiner Schwiegermutter gebacken. er kam super an, auch bei den nicht-veganern :-)

23.03.2013 19:10
Antworten