Bewertung
(44) Ø4,46
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
44 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.10.2011
gespeichert: 837 (10)*
gedruckt: 3.936 (78)*
verschickt: 9 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.04.2010
75 Beiträge (ø0,02/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
400 g Würstchen, Wiener-
500 g Kartoffel(n)
250 g Erbsen, TK
1/2 Tube/n Tomatenmark
500 ml Brühe
Zwiebel(n)

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst werden die Kartoffeln geschält, in kleine Würfel geschnitten und die Zwiebel fein gehackt.

In einem großen Topf wird etwas Öl erhitzt und die Kartoffelwürfel mit den Zwiebeln darin angebraten. Die in Scheiben geschnittenen Wiener Würstchen werden kurz mit angebraten. Dann das Tomatenmark in den Topf geben und noch kurz mit brutzeln lassen, dabei gut rühren, damit nichts anbrennt.

Das Ganze mit der Brühe ablöschen und bei mittlerer Hitze so lange kochen, bis die Kartoffeln gar sind. Durch das Anbraten sind die Würfel außen leicht knusprig und innen schön weich. Ganz am Ende die Erbsen zugeben und mit der Restwärme die Erbsen mit aufwärmen. Ich koche sie nicht mit, damit sie schön knackig bleiben. Wer das nicht mag, sollte die Erbsen eher dazugeben.