Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Sommer
einfach
Schmoren
Kinder
Kartoffeln
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Räubertopf mit Wiener Würstchen

Bunter, gesunder und leckerer Mittagstopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 58 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.10.2011 466 kcal



Zutaten

für
400 g Würstchen, Wiener-
500 g Kartoffel(n)
250 g Erbsen, TK
½ Tube/n Tomatenmark
500 ml Brühe
1 Zwiebel(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
466
Eiweiß
20,30 g
Fett
29,70 g
Kohlenhydr.
25,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Zunächst werden die Kartoffeln geschält, in kleine Würfel geschnitten und die Zwiebel fein gehackt.

In einem großen Topf wird etwas Öl erhitzt und die Kartoffelwürfel mit den Zwiebeln darin angebraten. Die in Scheiben geschnittenen Wiener Würstchen werden kurz mit angebraten. Dann das Tomatenmark in den Topf geben und noch kurz mit brutzeln lassen, dabei gut rühren, damit nichts anbrennt.

Das Ganze mit der Brühe ablöschen und bei mittlerer Hitze so lange kochen, bis die Kartoffeln gar sind. Durch das Anbraten sind die Würfel außen leicht knusprig und innen schön weich. Ganz am Ende die Erbsen zugeben und mit der Restwärme die Erbsen mit aufwärmen. Ich koche sie nicht mit, damit sie schön knackig bleiben. Wer das nicht mag, sollte die Erbsen eher dazugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

popetta

Bei uns gab es heute zum Mittagessen diesen leckeren Räubertopf. Schnell gemacht und man braucht nichts, was man nicht sowieso zu Hause hat. Beim nächsten Mal werde ich allerdings mehr Kartoffeln nehmen, die sind bei uns diesmal ein bisschen untergegangen. Liebe Grüße Popetta

19.05.2020 12:56
Antworten
LILLYMICHELLE

Gerade gekocht und das Gericht kommt in mein Kochbuch, sehr schnell gemacht und lecker. Auch ein perfektes Gericht für Kinder 👍 hab noch etwas knoblauch mit ran getan

17.04.2020 19:32
Antworten
PatrickAmandine

Habe dieses Gericht jetzt schon öfters gekocht und der Topf ist immer leer, es ist sehr schnell und einfach zuzubereiten und einfach sehr lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept

11.10.2019 11:56
Antworten
kristin83a

Sehr lecker. Schmeckt jedem. Ganz toll und so schön einfach.

08.05.2019 09:49
Antworten
Sateka

Sehr lecker! Auch perfekt für Kinder geeignet..Meine Kleine(1,5 Jahre) isst normal nicht soo viel zum Abendbrot..aber dieses Gericht hat es ihr wirklich angetan.Sie hat sehr gut gegessen.Wird also wieder gemacht!

12.12.2018 17:19
Antworten
Serenade1611

Hallo. Gerade ebend gab es den echt leckeren Räubertopf. Habe lediglich noch etwas Schnittlauch und Petersilie zugegeben. Selbst meine Kinder haben gerne gegessen. Wohl das beste Kompliment. Gerne wieder. Liebe Grüße, Serenade

12.09.2017 20:06
Antworten
Paul-Line

Sehr lecker dieses Rezept! Haben anstatt Erbsen, Mais genommen und die Zwiebeln weggelassen. :)

03.12.2016 14:03
Antworten
RockyMary

Uns hat es sehr gut geschmeckt! Die Mengenangabe hat auch gepasst. Wir haben keine TK Erbsen genommen, sondern die aus der Dose und diese zum Schluss, als die Kartoffeln gar waren, hinzugefügt und nur erwärmt. Liebe Grüße RockyMary

18.07.2016 21:32
Antworten
viechdoc

Hallo Kronosmax, höchst lecker- und macht sich von allein. Bei mir wars Resteverwertung für übriggebkiebene Wiener, anstatt der Erbsen hab ich TK- Suppengemüse genommen. Danke fürs schöne Rezept sagt der viechdoc

18.05.2016 16:25
Antworten
ruppileinchen

Das ist zwar nichts besonderes, aber insgesamt ein einfaches, schnelles und doch gesundes Gericht. Ich habe fettarme Putenwiener genommen und noch ein paar Möhren dazugeschnippelt. War super!

04.09.2012 13:36
Antworten