Backen
Halloween
Kinder
Kuchen
Party
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Halloween Muffins

Gruselmuffins, ergibt 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.94
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 21.10.2011



Zutaten

für

Für den Teig:

125 g Margarine
100 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
2 Ei(er)
125 g Mehl
1 TL Backpulver

Für die Dekoration:

n. B. Lakritze (Schnecken und Scheiben)
n. B. Kuvertüre, weiße
n. B. Schokodekor - Stift, dunkel oder Vollmilch
12 Papierförmchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Margarine, Zucker und Vanillinzucker mit einem Handmixer verrühren und die Eier nacheinander dazugeben. Mehl und Backpulver mischen und langsam unter den Teig mixen. Den Teig in die Muffinförmchen füllen und ca. 15 - 20 Minuten goldbraun backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Die Lakritzschnecken aufwickeln und in etwa 4 cm lange Streifen schneiden. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die abgekühlten Muffins damit bestreichen.

Einen beliebigen Teil der Muffins mit je 2 Lakritzscheiben dekorieren. Falls die Lakritzscheiben nicht anhaften, da die Kuvertüre auf den Muffins schon fest ist, einfach geschmolzene Kuvertüre mit einem Pinsel als "Kleber" verwenden. Jetzt die Lakritzstreifen als Spinnenbeine (4 je Seite) links und rechts neben den Lakritzscheiben mit der Kuvertüre ankleben (siehe Foto).

Weitere Muffins mit einer Lakritzscheibe dekorieren und Spinnenbeinchen mit dem Schokodekorstift aufmalen. Auf die restlichen Muffins mit dem Schokodekorstift ein Spinnennetz zeichnen. Ich denke auf den Fotos sieht man ganz gut wie die Gruselmuffins dann aussehen sollen.

Wer keine Schokodekorstift hat, kann auch Schokolade verwenden. Diese im Wasserbad schmelzen und in einen Gefrierbeutel füllen. Eine kleine Ecke des Gefrierbeutels abschneiden (Achtung, wirklich nur eine kleine Ecke) und das Ganze wie eine Spritztüte verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pmcniehl

Würde mich über eine schnelle Antwort freuen. Ist ja bald Halloween und da hat mein Sohn Geburtstag ;-) LG

15.10.2016 18:41
Antworten
muffin-bakery

Hallo pmcniehl, freut mich, dass Du das Rezept ausprobierst. Für die Spinnenbeinchen habe ich Lakritzschnecken verwendet. Einfach die Lakritzschnecken vorsichtig vom äusseren Ende auseinander ziehen. Dabei erhälst Du eine lange Laritzschnüre. Dann einfach die gewünschte Länge für die Spinnenbeinchen abschneiden. Viel Erfolg und vor allem viel Spaß beim dekorieren. :) LG muffin-bakery

16.10.2016 12:08
Antworten
pmcniehl

Hallo Zuckerschnute, wie hast du die kleinen Spinnchen gemacht? Ist das schwarzer Fondant? Würde mich über eine sc

15.10.2016 18:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ein sehr guter Muffinteig. Da meine Enkelkinder das backen anfangen, ( 6 und 8 Jahre) haben wir uns für diesen Teig entschieden. Schön fluffig und saftig. Nur mit dem Dekorieren hatten sie leider einige Probleme. Aber es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Danke für das Rezept. LG

30.10.2015 16:16
Antworten
arrinabina

Hallo, ich habe das Rezept an Halloween für meine Tocher und ihre Freunde (alle 6 Jahre alt) ausprobiert. Es kam super bei den Kiddies an. Die Teig-Menge ist genau richtig für 12 Muffins, auch sind diese nicht so hoch aufgeganen, so das ich ohne Schwierigkeiten diese verzieren konnte. Die Lakritz lies sich gut auf den Muffins befestigen. Damit der Zuckerguss nicht so stark läuft habe ich noch einen Schuß Essig hinzugegebn. (Schmeckt man später beim essen nicht) Super, einfaches, schnelles Rezept. Danke dafür!! Viele Grüße arrinabina

03.11.2014 13:32
Antworten
LizzyNi

Ich hab des Rezept ausprobiert und fand es echt gut aber leider gingen die Muffins in der Mitte sehr hoch, so war es schwer die Muffins zu dekorieren. Auch viel es mir schwer zu dekorieren, die Lakritze viel mir auch schwer in die Muffins zu stecken. Aber es hat sehr gut geschmeckt :) ich werde das Rezept öfter machen auch mit anderen Deko Themen. Aber was kann ich machen das die nicht so hoch gehen in der Mitte?

26.10.2013 15:17
Antworten
muffin-bakery

Hallo LizzyNi, versuch doch mal nur 3/4 TL Backpulver zu verwenden. Bei mir (wie Du an dem Foto siehst) sind die Muffins nicht sehr hoch gegangen mit 1TL Bp. Für die Deko braucht man etwas Geduld, gerade bei den Lakritzspinnen. Ich habe die Lakritze nicht in die Muffins gesteckt/eingedrückt, sondern darunter Schokoglasur oder Zuckerguss gemacht. Man muss halt alles in Position halten bis es trocken ist. Dann hält es aber auch. Liebe Grüße und viel Spass beim Backen muffin-bakery

27.10.2013 10:34
Antworten
angel-37

Ich fand die Deko Ideen super zum Halloween. Da ich aber zur Zeit versuche Eier zu meiden, habe ich als Muffins die Mandarinen-Joghurt-Muffins gebacken und diese dann entsprechend der Muffins hier dekoriert. Sind gut angekommen die Dekos.

01.11.2012 14:22
Antworten
faila

Hi, hab das Rezept zum Wochenende ausprobiert und es war wirklich gelungen. Allerdings hat der Teig bei mir nur ganz knapp für 11 Muffins gereicht und ich habe von einigen Party Teilnehmern das Feedback bekommen, dass die Muffins etwas zu süß gewesen wären. Aber die Dekoidee ist wirklich große klasse!

29.10.2012 18:10
Antworten
muffin-bakery

Hallo faila, danke für Deine Bewertung. :) Diese Muffins gehen beim backen nicht allzu auf, damit man sie leichter dekorieren kann. Bei mir reicht der Teig für 12 Förmchen, aber ich denke das kommt auch darauf an wieviel Teig man in die Förmchen macht. ;) Liebe Halloween-Grusel-Grüsse muffin-bakery

30.10.2012 11:33
Antworten