Bewertung
(15) Ø3,88
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
15 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.10.2011
gespeichert: 1.167 (0)*
gedruckt: 10.020 (9)*
verschickt: 70 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.09.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
125 g Margarine
100 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
Ei(er)
125 g Mehl
1 TL Backpulver
  Für die Dekoration:
 n. B. Lakritze (Schnecken und Scheiben)
 n. B. Kuvertüre, weiße
 n. B. Schokodekor - Stift, dunkel oder Vollmilch
12  Papierförmchen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Margarine, Zucker und Vanillinzucker mit einem Handmixer verrühren und die Eier nacheinander dazugeben. Mehl und Backpulver mischen und langsam unter den Teig mixen. Den Teig in die Muffinförmchen füllen und ca. 15 - 20 Minuten goldbraun backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Die Lakritzschnecken aufwickeln und in etwa 4 cm lange Streifen schneiden. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die abgekühlten Muffins damit bestreichen.

Einen beliebigen Teil der Muffins mit je 2 Lakritzscheiben dekorieren. Falls die Lakritzscheiben nicht anhaften, da die Kuvertüre auf den Muffins schon fest ist, einfach geschmolzene Kuvertüre mit einem Pinsel als "Kleber" verwenden. Jetzt die Lakritzstreifen als Spinnenbeine (4 je Seite) links und rechts neben den Lakritzscheiben mit der Kuvertüre ankleben (siehe Foto).

Weitere Muffins mit einer Lakritzscheibe dekorieren und Spinnenbeinchen mit dem Schokodekorstift aufmalen. Auf die restlichen Muffins mit dem Schokodekorstift ein Spinnennetz zeichnen. Ich denke auf den Fotos sieht man ganz gut wie die Gruselmuffins dann aussehen sollen.

Wer keine Schokodekorstift hat, kann auch Schokolade verwenden. Diese im Wasserbad schmelzen und in einen Gefrierbeutel füllen. Eine kleine Ecke des Gefrierbeutels abschneiden (Achtung, wirklich nur eine kleine Ecke) und das Ganze wie eine Spritztüte verwenden.